62552

Woize: SIP-basierter VoIP-Client für Symbian geplant

Noch billiger als mit einem Discounter telefoniert man über VoIP-Handys. Woize will als erster Dienstleister einen Client für Symbian-Smartphones bringen.

Erfolgreiche Ideen wie "Instant Communities" finden stets ihre Nachahmer. Und manchmal überflügeln die Kopien sogar die Originale: Der VoIP-Dienst Woize bietet ähnlich wie Skype Internet-basierte Telefonie an und stellt komfortable mobile und PC-gestützte Clients samt Buddylists und SMS-Messaging bereit.

Bereits seit längerm ist für Woize auch ein Windows PocketPC- und Smartphone-Client erhältlich, mit dem man auf einem WiFi-fähigen Endgerät Zugriff auf seine Woize-Kontakte und die VoIP-Funktionen nehmen kann. Heute hat Woize als erster Dienstleister seiner Branche bekannt gegeben, auch eine Symbian-Version für seine Clients bereitstellen zu wollen. SymbianOS ist als Basis vieler S60/80- und UIQ-basierter Geräte derzeit gemessen am Anteil für Smartphone-Betriebssysteme klarer Marktführer.

Die Symbian9.1-Version von Woize könnte insbesondere vor dem Hintergrund der neuen Gerätepalette von Nokia interessant werden: zur Zeit erscheinen das 9300i und das E61 der E-Series mit S60-Interfaces im Handel. Auch die für Sommer geplanten neuen N-Series-Geräte und Sony Ericssons WLAN-fähiges P990i können dann vom Woize-Client profitieren: er ermöglicht die kostenlose Telefonie mit anderen Woize-Teilnehmern - unabhängig davon, ob man am PC sitzt oder sich ein WiFi-Handy ans Ohr hält. Auch für Festnetz-Telefonate ist Woize dank SIP-Vermittlung eine spannende Alternative zur herkömmlichen Mobiltelefonie: Das Entgelt für Telefonate zu Festnetznummern beträgt lediglich ca. 2 Cent pro Minute (abhängig von der angewählten Region im In- und Ausland) und wird sekundengenau getaktet.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
62552