Wochenrückblick

Sicherheit - die Woche im Überblick (Kw. 10)

Freitag, 11.03.2011 | 19:50 von Frank Ziemann
Neben dem Microsoft Patch Day sind es vor allem Sicherheits-Updates von Apple und Google, die in dieser Woche die Meldungen bestimmt haben. Apple hat Safari, iOS, Java für Mac sowie Apple TV aktualisiert und Google hat Chrome 10 veröffentlicht.
IT-Sicherheit in Kw. 10
Vergrößern IT-Sicherheit in Kw. 10
© 2014

Bei Microsofts Patch Day am 8. März hat der Windows-Hersteller drei neue Security Bulletins heraus gegeben, die vier Sicherheitslücken behandeln. Alle Lücken können es ermöglichen eingeschleusten Code auszuführen, doch eine ist als kritisch eingestuft. Außerdem hat Microsoft mehrere Bulletins aus dem Feburar aktualisiert, um klar zu stellen, dass auch Windows 7 mit installiertem Service Pack 1 betroffen ist.

Google hat die Chrome-Version 10.0.648.127 bereit gestellt, die einige Neuerungen mitbringt. Dazu zählt, dass der integrierte Flash Player nun in einer Sandbox läuft – allerdings nur unter Windows ab Vista. Er wird zudem automatisch aktualisiert. Außerdem haben die Chrome-Entwickler 25 Sicherheitslücken beseitigt.

Apple hat die Woche mit einem Update der Java-Unterstützung für Mac OS X begonnen, das Apples System auf den aktuellen Stand von Java 6 Update 24 bringt. Apples Web-Browser Safari für Windows  und Mac ist nun in der neuen Version 5.0.4 erhältlich, in der Apple 62 Sicherheitslücken geschlossen hat. Das Mobilsystem iOS für iPhone und Co ist seit 9. März in Version 4.3 verfügbar (mehr als 60 Lücken gestopft), Apple TV in Version 4.2 (fünf Lücken).

Der kostenlose, multiprotokollfähige Instant Messenger Pidgin steht in der neuen Version 2.7.11 bereit . Darin haben die Entwickler eine Schwachstelle in der Yahoo-Unterstützung beseitigt, die DoS-Angriffe ermöglichen kann, sowie einige eher unkritische Bugs.

Noch nicht geschlossene, ja bis dahin unbekannte Sicherheitslücken haben beim diesjährigen Hacker-Wettbewerb Pwn2own im Mittelpunkt gestanden. Safari, IE 8, iPhone 4 und Blackberry Torch sind gehackt worden.

Freitag, 11.03.2011 | 19:50 von Frank Ziemann
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
807124