1870565

Wissenschaftler wollen Computern gesunden Menschenverstand beibringen

02.12.2013 | 05:02 Uhr |

Anhand von Bildern soll ein Computer-System an der Carnegie Mellon University gesunden Menschenverstand erlernen.

Die Forscher der Carnegie Mellon University in den USA haben in diesem Jahr ein neues Forschungsprojekt gestartet. Sie wollen einem Computer-System gesunden Menschenverstand beibringen. Der Forschungscomputer trägt den Namen NEIL (Never Ending Image Learning) und soll diese menschliche Fähigkeit durch eine endlose Abfolge von Bildern erlernen.

Bereits im Juli hat NEIL damit begonnen, das Internet 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche nach Bildern abzusuchen. Bei dieser Aufgabe soll NEIL lernen, die Bilder zueinander in Beziehung zu setzen und dabei eine Art gesunden Menschenverstand zu entwickeln. Finanziert wird das Projekt von Suchmaschinen-Riese Google und dem Marine-Forschungsbüro des US-Verteidungsministeriums.

Der gesunde Menschenverstand soll NEIL helfen, eine künstliche Intelligenz zu entwickeln und selbständig Entscheidungen zu treffen. Erste Erfolge können die Forscher bereits vorweisen, so analysiert NEIL Formen und Farben, wodurch er bereits herausgefunden hat, dass Zebras in der Savanne leben und eine gewisse Ähnlichkeit zu Tigern aufweisen. In rund vier Monaten haben NEILS 200 Prozessoren dabei 1.500 Objekte und 1.200 Szenen identifiziert und daraus 2.500 Assoziationen hergestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1870565