169096

Deloitte kauft IT-Know-how

13.11.2007 | 11:32 Uhr |

Deloitte & Touche hat Iditarod Systems, Spezialist für das Identity- und Access-Management, übernommen.

Deloitte & Touche hat Iditarod Systems für eine nicht genannte Summe übernommen . Das in McLean, Virginia, ansässige Unternehmen wird in den Deloitte-Geschäftsbereich Security & Privacy Services integriert. John Repetti, einer der Gründer von Iditarod und Chef des Unternehmens, wechselt zu Deloitte. Die übernommenen Mitarbeiten werden weiter unter seiner Leitung die Kunden von Iditarod und Deloitte im Bereich Identity- und Access-Management (IAM) betreuen. Iditarod wurde 2002 als Systemintegrations-Provider für IAM-Lösungen gegründet und hat Kunden aus den Branchen Handel, Banken und Telekommunikation.

Die Übernahme unterstreicht einmal mehr, dass sich die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften wieder zügig dem IT-Beratungsgeschäft widmen. Sie hatten sich im Zuge des Enron-Skandals im Jahr 2001nicht zuletzt auf Druck der Kunden von ihren Consulting-Töchter getrennt. Deloitte ist diesbezügliche eine Ausnahme. Das Unternehmen hatte zwar ebenfalls eine Abnabelung angestrebt , diesen Plan aber wieder im Frühjahr 2003 wieder verworfen . Übrig geblieben ist lediglich die Umbenennung in Deloitte Consulting .

Die Übernahme von Iditarod folgt gerade mal sieben Monate auf die Akquisition von TI Consulting . Das Unternehmen ist ERP-Spezialist für die Verteidigungsbranche und Verfolgungsbehörden in den USA. Zudem sicherten sich die Wirtschaftsprüfer im März 2007 die volle Kontrolle über ein gemeinsam mit dem Offshore-Anbieter Mastek betriebenes Joint Venture. (jha)

Siehe auch:

Wirtschaftsprüfer bauen IT-Geschäft aus;

Rückblick 2002: Die großen fünf Beratungshäuser stellen sich neu auf .

0 Kommentare zu diesem Artikel
169096