25.03.2007, 14:42

Michael Söldner

Winziger MP3-Player in schickem Design

Dank seiner geringen Abmessungen und des Schwarzweiß-Displays konnte der MPIO FY-800 bereits einen Design-Preis abräumen. Der interne Flash-Speicher fasst 2GB an Musikdaten unterschiedlicher Formate und kann mit Hilfe einer SD-Karte ausgebaut werden.
Der schmale MP3-Player MPIO FY-800 im silbernen Gehäuse mit schwarzer Front verfügt über ein Display mit einer Auflösung von 128 x 68 Pixel, auf dem bis zu vier Textzeilen in weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund angezeigt werden können. „Der MPIO FY-800 ist als MP3-Player zu klein für ein Farb-Display. Insofern ist es konsequent, mit dem reinen und ganz besonders klarem Textdisplay einen Retro-Schritt zu vollziehen, der aber zum Glück sehr stylish vollzogen wurde. Für mich ist das Gerät eine echte Edelanschaffung, die dank der SD-Karten-Erweiterung keine Speicherprobleme kennt.", begründet Rolf Olejniczak-Burkert von der New-Tech-Products Handels GmbH die Design-Entscheidung.
Der MPIO FY-800 unterstützt Musikdateien in den Formaten MP3, WMA oder ASF und lässt den Kunden auch beim Abspielen von kopiergeschützten Daten nicht im Stich. Neben dem eingebauten Flash-Speicher von bis zu 2 GB verfügt das Gerät zusätzlich über einen Slot für SD-Speicherkarten. Somit kann der Speicherplatz der tragbaren Jukebox problemlos um mehrere Gigabyte erweitert werden. Ein Lithium-Polymer-Akku ermöglicht eine Musikwiedergabe von bis zu 14 Stunden und soll Memory-Effekte verhindert. Wahlweise lässt sich der MPIO FY-800 auch als FM-Radio oder Diktiergerät einsetzen und speichert bis zu 20 Radiostationen ab.
NTP versorgt derzeit Elektronik-Märte und Online-Versandhäuser mit dem MP3-Player. Somit dürfte das Gerät in wenigen Tagen im Handel erhältlich sein. Der MPIO FY-800 ist in zwei Versionen verfügbar, die 1GB Variante ist für 99 Euro zu haben, für 2GB Speicherplatz werden 119 Euro fällig.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
14782
Content Management by InterRed