Wintek

Defekte Displays könnten iPhone-5-Veröffentlichung verzögern

Freitag, 23.09.2011 | 17:03 von Denise Bergert
Fotostrecke Wintek hat Probleme bei der Display-Herstellung für Apples iPhone 5
© Apple
Gerüchten zufolge, sind zahlreiche von Wintek für Apples iPhone 5 produzierte Touch-Panels fehlerhaft. Dieser Umstand könnte zu einer Release-Verschiebung führen.
Apples iPhone  5 könnte es Mutmaßungen zufolge, nicht pünktlich bis Mitte Oktober 2011 in die internationalen Händlerregale schaffen. So will das Technik-Magazin DigiTimes aus brancheninternen Quellen erfahren haben, dass es bei der Produktion des Smartphones zu Problemen gekommen ist. Einige Touch-Panels, die von Wintek hergestellt wurden, seien fehlerhaft. Auf den Displays hätten sich Blasen gebildet, die während der Produktion schwierig zu vermeiden seien und erst erkannt werden könnten, wenn die Touch-Bildschirme in die finale Laminierungsphase weitergeleitet würden.

Wintek sieht in dem Zwischenfall kein Problem und erklärt, dass die Fertigungsprozesse für iPhone 4 und iPhone 5 sehr ähnlich seien, so dass der Bildschirm-Fehler schnell behoben werden könne. Das Unternehmen produziert 20 bis 25 Prozent aller Touch-Panels für Apples iPhone 5. Den Gerüchten zufolge, will der US-Konzern allein im vierten Quartal 2011 26 Millionen Einheiten des neuen Smartphones weltweit absetzen.

Das iPhone 5 wurde bislang noch nicht offiziell angekündigt. Die Enthüllung wird für den 4. Oktober 2011  im Rahmen eines Presse-Events mit dem neuen Apple-CEO Tim Cook erwarten. Neben dem iPhone 5 soll dabei auch eine abgespeckte Version des Vorgängers in Form des iPhone 4S  vorgestellt werden. Mit dem Verkaufsstart  ist den Mutmaßungen zufolge dann am 15. Oktober 2011 zu rechnen.

Freitag, 23.09.2011 | 17:03 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1121437