1625112

Microsoft plant angeblich eigenes Smartphone

05.11.2012 | 10:28 Uhr |

Wollen die Redmonder wie beim Surface-Tablet ein eigenes Smartphone auf den Markt bringen? Ja, sagen Zulieferer und verraten Details.

Bei Apple kommen Hardware und Software schon immer aus einem Haus, Google macht es bei seiner Nexus-Reihe genauso und nun zieht Microsoft gleich – wenn man den Gerüchten glaubt. Das Wall Street Journal berichtet, dass Zuständige bei Zulieferern von Microsoft behaupten würden, Microsoft teste derzeit ein Smartphone-Design. Die Quellen wollen namentlich nicht genannt werden, heißt es. Das besagte Microsoft-Smartphone, auf dem sicherlich Windows Phone 8 laufen wird, messe zwischen vier und fünf Zoll. Ob es für den Massenmarkt entwickelt wird, konnten die Quellen aber nicht sagen.
 
In einem Interview mit dem Wall Street Journal wollte Steve Ballmer aber nichts zum Thema verraten und speist den Fragensteller schnell ab: „Wir sind recht zufrieden damit, zusammen mit Nokia, Samsung und HTC in diesem Weihnachtsquartal aggressiv in den Markt zu gehen" und: „Ob wir andere Pläne hatten oder nicht, werde ich nicht kommentieren." Es ist wenig verwunderlich, dass Microsoft zuerst seine Hardware-Partner nennt und dann dementiert. Schließlich mussten sich die Redmonder in der Vergangenheit bereits harte Worte von Acer-Chef J. T. Wang anhören. Dieser bezweifelte, dass Microsoft fähig sei, ein gutes Tablet zu bauen. Hintergrund dürfte sein, dass Microsoft mit Surface vom Partner zum Konkurrenten für traditionelle Tablet-Hersteller wird. Microsoft bewegt sich auf einem schmalen Grat: Einerseits will es Windows 8 beziehungsweise Windows Phone 8 auf dem Markt etablieren - auch durch eigene Hardware, andererseits will man alte Partner nicht verärgern.
 
Microsoft hat bereits Erfahrung bei der Entwicklung eigener Hardware. So verkauft das Unternehmen seit kurzem nicht nur das Windows-8-Tablet „Surface“, sondern schon jahrelang die Spielkonsole „Xbox 360“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1625112