1939019

Windows 8 könnte Cortana-Sprachassistenz bekommen

02.05.2014 | 05:02 Uhr |

Microsoft will die Suchergebnisse in Windows 8 mit Smart Search verbessern. Die Sprachassistenz Cortana könnte Windows 8 ebenfalls bereichern.

Microsoft stattet Windows 8 mit der Smart-Search-Funktion aus. Damit lassen sich Suchanfragen auch auslösen, wenn sie in Sätzen gestellt werden. Das Erraten der korrekten Suchbegriffe soll in Zukunft entfallen. Um Smart Search nutzen zu können, sei nach Angaben von Microsoft kein Update nötig. Wer Windows 8 in der neuesten Version verwendet, kann von der erweiterten Suche profitieren.

Als Beispiele für die neue Funktion nennt Microsoft die Problemstellung „Mein Bildschirm ist zu hell“. Auf diese würde das Betriebssystem künftig mit der Empfehlung reagieren, die Helligkeit des Monitors in den Einstellungen zu reduzieren.

Parodie: Siri und Cortana im TV-Duell

Doch auch in Zukunft möchte Microsoft seine Suchfunktion weiter ausbauen. Dabei könnte sogar die aus Windows Phone 8.1 bekannte Sprachassistenz Cortana zum Einsatz kommen. Das Bing-Team möchte die auf Sprachbefehle reagierende Hilfe offenbar in einem nächsten Schritt in Windows 8 integrieren. Ob dies bereits mit dem Herbst-Update für Windows 8 erfolgt, bleibt jedoch offen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1939019