1670018

Sicherheit

Windows 8 - wird es 2013 ein beliebtes Hacker-Ziel?

22.01.2013 | 09:45 Uhr |

Der Sicherheitsexperte Janus R. Nielsen von MySecurityCenter ist der Ansicht, dass Windows 8 zu einem beliebten Hacker-Ziel im Jahr 2013 werden könnte.

"Microsofts Bemühungen, (mit Windows 8) eine entwicklerfreundliche Plattform zu erstellen, werden von Cyber-Kriminellen aufgegriffen und Schwachstellen ausgenutzt", hieß es kürzlich in einem Bericht der US-Sicherheitsfirma Websense Security Labs. Dieser Ansicht schließt sich auch der Sicherheitsexperte Janus R. Nielsen von MySecurityCenter an.

"Was Marktanteile betrifft, wird Windows 8 für viele Betrüger ein großes Geschäft werden. Und mit der nicht beeindruckenden Sicherheitsstufe gibt es allen Grund vorsichtig zu sein", so Janus R. Nielsen, der auf die Tests von dem Antivirus-Unternehmen Bitdefender verweist. In einem Test hatte Bitdefender die 385 häufigsten Schadprogramme der letzten 6 Monate auf Windows 8 angesetzt. Dabei konnten 15 Prozent der Schadprogramme die in Windows 8 integrierte und standardmäßige aktivierte Antivirus-Software überwinden.

"Mit der Einführung von Windows 8 ist es das erste Mal, dass Microsoft den Spyware-Filter Windows Defender zu einem Antivirus-Programm ausgebaut hat, sodass die niedrige Erkennungsrate mich sehr überrascht", so Nielsen und empfiehlt: "Ich denke, es ist zu riskant, Windows 8 ohne eine alternative Sicherheitslösung zu benutzen."

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1670018