1949624

Windows 8.1 mit Bing offiziell vorgestellt

26.05.2014 | 10:35 Uhr |

Microsoft hat nun mit "Windows 8.1 mit Bing" offiziell eine neue Windows-Version vorgestellt. Die Version hat allerdings einen wichtigen Haken. Hier alle Details.

Microsoft hat mit Windows 8.1 with Bing eine neue Variante von Windows offiziell vorgestellt, nachdem zuvor viele Wochen darüber spekuliert worden war.

Laut Angaben von Microsoft richtet sich Windows 8.1 with Bing an OEM-Hersteller, die günstige Geräte mit Windows herstellen wollen. Beim Einsatz von "Windows 8.1 with Bing" müssen nicht so hohe Lizenzkosten an Microsoft gezahlt werden, wodurch die Geräte letztendlich zu einem günstigeren Preis angeboten werden können. Spätestens auf der Computex in Taipei (3. bis 4. Juni) werden die ersten Geräte mit der neuen Windows-Version zu sehen sein.

Windows 8.1 with Bing basiert auf der Standard-Version von Windows 8.1 inklusive Update 1. Bei Windows 8.1 with Bing sind aber der Internet-Explorer und Bing als Standardsuchmaschine beziehungsweise -Browser voreingestellt. Die PC-Hersteller dürfen diese Standardeinstellung nicht ändern, im Gegensatz zu anderen Windows-Versionen, wo ihn vor Auslieferung der Rechner eine Anpassung gestattet ist. Die Nutzer dürfen aber jederzeit einen anderen Standard-Browser und eine andere Standard-Suchmaschine aussuchen.

Microsoft hatte auf der BUILD 2014 angekündigt, dass Hersteller von Geräten mit Displays kleiner als 9 Zoll die Windows-Lizenz kostenfrei erhalten. Jetzt wird klar: Damit war das jetzt vorgestellte Windows 8.1 with Bing gemeint. Zusätzlich dürfen aber auch Hersteller die neue "Windows 8.1 mit Bing"-Variante auch für größere Geräte lizenzieren, wobei die Lizenz-Kosten unter denen der regulären Windows-Versionen liegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1949624