1778050

Windows 8.1 bootet direkt auf den Desktop

04.06.2013 | 16:25 Uhr |

Anwender dürfen Windows 8.1 direkt auf den Desktop booten. Das bestätigt nun eine offizielle Microsoft-Website. Ein zweiter Windows-8-Kritikpunkt wird damit aus der Welt geschafft.

Microsoft bestätigt auf einer nun eingerichteten Website für Windows 8.1 , dass künftig ein Booten direkt auf dem Desktop möglich sein wird. Neben dieser fehlenden Funktion sorgte auch der Wegfall des Start-Buttons für Kritik an Windows 8. Bereits Ende letzter Woche hatte Microsoft bereits angekündigt, dass der Start-Button nun mit Windows 8.1 zurückkehren werde. Damit werden mit Windows 8.1 die beiden wichtigsten Kritikpunkte der Windows-8-Kritiker beseitigt. Welche weitere neuen Funktionen Microsoft mit Windows 8.1 angekündigt hat, lesen Sie in diesem Artikel .

Die neue Unterseite auf der Microsoft-Website ist dem Thema "Windows 8.1 für Unternehmen" gewidmet."Das Update enthält Funktionen wie das Booten auf den Desktop und verbesserte Maus- und Tastatur-Navigation, wodurch es eine exzellente Wahl für ihr bereits existierenden Laptop oder Desktop-Gerät wird", heißt es dort.

Außerdem könnten Unternehmen künftig ihre mobilen Apps schneller entwickeln und auch schneller und einfacher an ihre Mitarbeiter  ausliefern. Hinzu kämen weitere Sicherheitsfunktionen, wie die verbesserte Unterstützung für die Nutzer-Authentifizierung über Biometrie und zur Löschung von Daten aus der Ferne.

"Windows 8.1 Preview is coming soon", heißt es auf der Website. Microsoft wird die Preview-Version von Windows 8.1 auf seiner Entwickler-Messe BUILD 2013 Ende Juni zum Download freigeben. Windows 8.1 soll dann später im Jahr als kostenloses Update via Microsoft Store zum Download angeboten werden.

Windows 8.1: 30 exklusive Screenshots zeigen die Neuerungen

Neue Funktionen von Windows 8.1 im Video
0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1778050