1772657

Windows 8.1 - weitere neue Funktionen entdeckt

24.05.2013 | 10:41 Uhr |

4K-Unterstützung & mehr: Ein Entwickler hat die Vorabversion von Windows 8.1 analysiert und die Neuerungen und Verbesserungen entdeckt, die Microsoft für Windows 8 plant.

Microsoft hat bisher noch nicht viele Details zum ersten geplanten großen Update von Windows 8 verraten. Immerhin wurde kürzlich verkündet, dass das unter dem Codenamen Windows Blue entwickelte Update offiziell die Bezeichnung Windows 8.1 trägt. Erst Ende Juni, zu Microsofts Entwicklermesse BUILD 2013, sollen dann weitere Details verkündet werden.

Der Entwickler Justin Angel wollte nicht länger warten und hat die Anfang Mai im Internet geleakte Vorabversion von Windows 8.1 mit der Build-Nummer 9385 analysiert und nach Neuerungen und Verbesserungen gefahndet. Das Ergebnis dieser Analyse hat er nun im Internet auf seiner Website veröffentlicht. Konkret hat Angel die neuen APIs analysiert, die er in der Vorabversion fand. In der Liste finden sich über 25 mögliche neue und verbesserte Funktionen für Windows 8.

Neue Funktionen von Windows 8.1 im Video

Windows 8.1: 30 exklusive Screenshots zeigen die Neuerungen

Darunter befindet sich die Unterstützung für 4K-Displays. Die Pixel-Dichte von Windows-Hardware könnte sich damit von 240 DPI auf 300 DPI erhöhen. Außerdem fand Angel auch eine Unterstützung für HDR-Fotos und Verbesserungen bei der Multi-Screen-Unterstützung. So könnten Entwickler künftig beispielsweise unterschiedliche Ansichtsmodi für Videos festlegen, je nachdem an welchen Monitor-Typen der Rechner angeschlossen ist.

In den APIs entdeckte Angel auch eine Unterstützung für Lock-Screen-Gespräche. So könnten Anwender künftig Skype-Gespräche direkt auf dem Lock-Screen annehmen, ohne den Rechner erst per Passwort entsperren zu müssen. Hinzu kommen Änderungen in den APIs für Metro-Apps. Künftige Kachel-Apps dürfen demnach auf die in der Camera-Roll gespeicherten Bilder zugreifen und neue Bilder ablegen. Windows 8.1 soll auch eine Reihe neuer Geräte und Smart Cards unterstützen.

Ebenfalls in den APIs entdeckt wurden: Eine verbesserte Suche in Windows 8.1 und die Unterstützung von Geofencing. Künftig sind alle Kachel-Apps in der Lage, PDF-Dokumente zu rendern, wodurch der noch in Windows 8 enthaltene Kachel-PDF-Reader überflüssig werden dürfte.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1772657