Windows 10

Windows 10 ist das aktuelle Windows-Betriebssystem, das Microsoft an die Nutzer von Windows 7 und Windows 8 im ersten Jahr gratis ausliefert. Mit Windows 10 feiert das Start-Menü ein Comeback und Cortana auf dem Desktop ihre Premiere. Aber Windows 10 ist nicht nur für Desktop-PCs erhältlich, sondern kommt auch bei Smartphones, der Xbox One, IoT-Geräte und Hololens zum Einsatz.

2026594

Windows 10 könnte Upgrade-Welle auslösen

03.12.2014 | 11:51 Uhr |

Hardware-Hersteller setzen große Hoffnungen auf Windows 10. Es könnte für eine Upgrade-Welle sorgen.

Microsoft arbeitet aktuell an der Consumer Preview von Windows 10, die voraussichtlich im Januar vorgestellt wird. Bis zum Erscheinen von Windows 10 werden dann noch einige Monate vergehen. Insbesondere Hardware-Hersteller könnten von der Veröffentlichung von Windows 10 profitieren. Darauf wies Intel-Präsidentin Renee James am Dienstag bei der Credit Suisse Technologie-Konferenz in Scottsdale (USA) hin.

Über 600 Millionen PCs weltweit, die vier Jahre oder älter sind, seien reif für eine Auswechslung, sagte James. Die, die sich Windows 8 widersetzt hätten, würden jetzt eher einen Austausch der alten Rechner mit einem Windows-10-Rechner in Erwägung ziehen. Zumal die ersten Reaktionen von Windows 10 positiv ausfallen, insbesondere was die Verbesserungen im Vergleich zu Windows 8 vor allem bei der Usability angeht.

Alles zum Thema Windows 10 auf pcwelt.de

Alle PC-Hersteller bereiten sich derzeit bereits auf die Unterstützung von Windows 10 vor. Entsprechend werden derzeit unter anderem die Treiber angepasst. Die Chip-Hersteller werden Anfang 2015 ihre neuen Produkte vorstellen, die für Windows 10 optimiert sind und die neuen Funktionen von Windows 10 ausnutzen.

Analysten sind mit Prognosen über die Windows-10-PC-Verkäufe im kommenden Jahr eher vorsichtig. Erwartet wird, dass es einen Schub bei den PC-Verkäufen wie seinerzeit 209 bei Windows 7 geben wird. Windows 7 folgte damals auf Windows Vista, das von vielen als Debakel erachtet wird. Damals spielten allerdings PCs eine wichtigere Rolle. Heutzutage stehen sie stärker im Wettbewerb zu Smartphones und Tablets.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2026594