Windows 10

Windows 10 ist das aktuelle Windows-Betriebssystem, das Microsoft an die Nutzer von Windows 7 und Windows 8 im ersten Jahr gratis ausliefert. Mit Windows 10 feiert das Start-Menü ein Comeback und Cortana auf dem Desktop ihre Premiere. Aber Windows 10 ist nicht nur für Desktop-PCs erhältlich, sondern kommt auch bei Smartphones, der Xbox One, IoT-Geräte und Hololens zum Einsatz.

2006011

Windows-8-Nachfolger

Windows 10 TP: Microsoft meldet über 1 Million Tester

14.10.2014 | 15:12 Uhr |

Seit einigen Tagen ist Windows 10 Technical Preview verfügbar und nun verrät Microsoft erste Zahlen zum großen Test.

Vor knapp zwei Wochen ging Windows 10 Technical Preview an den Start. Microsoft rief und ruft Windows-Enthusiasten aus aller Welt zum Testen des Windows-8-Nachfolgers auf. Die Resonanz ist enorm, wie erste Zahlen zeigen, die Microsoft nun verraten hat.

Windows 10 TP im ersten Test

Laut Angaben von Microsoft haben sich bisher über eine Million Anwender beim Windows Insider Program angemeldet, um Microsoft mit Feedback über Windows 10 Technical Preview (TP) zu versorgen. Bereits über 200.000 einzelne Hinweise seien bei Microsoft über diesen Weg bereits eingegangen.

Windows 10 - Das beste Windows aller Zeiten?

Rund 36 Prozent aller Windows-10-TP-Installationen erfolgten auf einer virtuellen Maschine (wie einfach das geht, erläutert wir in diesem Artikel). Die restlichen 64 Prozent haben die Vorabversion von Windows 10 auf einem "normalen" Rechner installiert. Das sei ein Hinweis darauf, so Microsoft, dass das Feedback überwiegend von Anwendern stamme, die Vorabversion ausgiebig testen und nicht nur für ein paar Minuten innerhalb einer virtuellen Maschine.

68 Prozent der Tester öffnen täglich mehr als sieben Apps pro Tag. Das sei ein weiterer Hinweis darauf, dass Windows 10 TP ausgiebig getestet werde. Auf 25 Prozent der Test-Rechner würden sogar 26 Apps pro Tag und auf 5 Prozent gar 68 Apps pro Tag gestartet.

Microsoft ruft die Tester dazu auf, weiterhin fleißig ihr Feedback abzuliefern. Das Team arbeite hart daran, dass Feedback zu sammeln, zu kategorisieren und zu verarbeiten. Nicht immer müsse man sein Feedback schriftlich abgeben. Oft genügt es, sich der Meinung anderer Nutzer, die ein Feedback abgegeben haben, über einen Klick auf den "Me too"-Button im Feedback-Fenster anzuschließen. "Was wir hier tun, ist wie ein Flugzeug zu bauen, während es fliegt und mit euch als Co-Ingenieure", so Microsoft.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2006011