8908

Windows XP ohne Media Player ab heute im Handel

19.01.2005 | 10:35 Uhr |

Ab sofort bietet Microsoft sein OS Windows XP ohne den Media Player an. Das gilt sowohl für die Home als auch die Professional Edition. Die Preise bleiben im Vergleich zu vorher unverändert. Microsoft folgt damit den Auflagen der Brüsseler Wettbewerbshüter.

Microsoft bietet ab heute in Europa die Windows XP Home Edition und Windows XP Professional Edition jeweils ohne den hauseigenen Media Player im Handel an. Damit folgt das Unternehmen der Auflage aus Brüssel.

Im Dezember hatte das Luxemburger EU-Gericht die EU-Sanktionen gegen Microsoft bestätigt. Microsoft war per Kommissionsbeschluss vom März 2004 unter anderem dazu verdonnert worden, ein Rekord-Bußgeld in Höhe von 497 Millionen Euro zu zahlen und Windows ohne den Media Player auf den Markt zu bringen.

Dem folgt Microsoft nun. Beide Windows XP-Versionen werden weiterhin zum bisherigen Preis im Handel angeboten, obwohl der Media Player nicht mehr enthalten ist. Auch damit folgt Microsoft den Brüsseler Auflagen.

Für Käufer dieser "Media Player"-losen Versionen bedeutet dies: Nach der Installation von Windows XP ist die Wiedergabe von Multimedia-Dateien (z.B. Audio-CDs, MP3s, Videos) zunächst nicht möglich. Sie müssen sich erst einen Multimedia-Player aus dem Internet herunterladen und diesen installieren. Falls Sie zu den Käufern dieser Windows XP-Version gehören, hier eine kleine Auswahl:

Download: Quicktime

Download: Realplayer

Download: Winamp

Download: Windows Media Player

0 Kommentare zu diesem Artikel
8908