194830

Windows XP mit Warez? Microsoft hüllt sich bisher in Schweigen

17.11.2004 | 15:14 Uhr |

Ein großes Echo hat die PC-WELT Nachricht "Erwischt: Hat Microsoft für Windows XP Warez genutzt?". Kurz nach dem Erscheinen der Online-News griffen nicht nur unzählige deutsche Websites unseren Artikel auf, sondern auch viele ausländische Websites. Nur einer hat bisher nicht reagiert: Microsoft.

Wurden nun Wav-Dateien in Windows XP mit einer Warez-Version eines Profi-Audio-Tools erstellt oder nicht? Unsere Nachricht vom vergangenen Freitag, "Erwischt: Hat Microsoft für Windows XP Warez genutzt?" hat für ein großes, weltweites Medien-Echo gesorgt. In zahlreichen Foren finden sich zu diesem Thema amüsante, aber auch viele ernste Beiträge ala "selbst Microsoft hat keine Verwendung für den eigenen MS Sound Editor".

Nicht nur deutsche Websites haben unsere News aufgegriffen, sondern auch zahlreiche ausländische Seiten. Mittlerweile haben wir aus diesem Grunde auch eine englischsprachige Fassung des Artikels veröffentlicht, um auch nicht-deutschsprachigen Anwendern die Möglichkeit zu bieten, die Nachricht zu lesen.

Nimmt man Google zur Hilfe, dann liefert die Suchmaschine zig Einträge von Websites, die über unseren Fund berichten und auf unsere Nachricht verlinken. Sie können es selber ausprobieren, in dem Sie einfach auf diesen Link hier klicken .

Warum wir Ihnen das Erzählen? Nun - trotz des großen Echos herrscht, was ein Statement seitens Microsoft angeht, derzeit immer noch Funkstille. Die PC-WELT informierte Microsoft bereits vor Erscheinen des Artikels, letzten Freitag, über unseren Fund und bat um eine Stellungnahme. Wir wurden vertröstet auf Anfang der Woche. Unseren Fund wollten wir Ihnen allerdings nicht vorenthalten und wir hatten schon das Gefühl, dass Microsoft nicht so schnell reagieren würde. Im Nachhinein scheinen wir mit unserem Gefühl richtig gelegen zu haben.

Auch mehrmaliges Nachfragen brachte bisher immer noch kein Ergebnis. Microsoft Deutschland teilte uns zuletzt Mittwoch Mittag mit, dass die Angelegenheit schon längst an Microsoft in den USA weitergegeben worden ist. Jetzt warte Microsoft Deutschland auf eine Reaktion aus Redmond und werde diese dann uns mitteilen. Wir wurden also erneut vertröstet.

Haben wir da etwa in ein Wespennest gestochen? Scheint so - denn uns erreichte beispielsweise eine Mail eines US-Kollegen, der ebenfalls Anfang der Woche versucht hatte, Microsoft USA ein Statement zu diesem Thema abzuringen. Er hatte ebenfalls keinen Erfolg und fand auch die zurückhaltende Reaktion von Microsoft etwas "seltsam". Will da jemand einfach das Thema aussitzen und hofft, dass es nicht noch größere Wellen schlägt?

Wir bleiben jedenfalls an der Sache dran. Versprochen.

Erwischt: Hat Microsoft für Windows XP Warez genutzt? (PC-WELT Online, 12.11.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
194830