109842

Windows XP mit SP 2 um ein vielfaches sicherer

25.05.2005 | 10:56 Uhr |

Microsoft hat ermittelt, dass Windows XP mit installiertem Service Pack 2 um bis zu 15 Mal sicherer ist, als Windows XP im Auslieferungszustand oder mit installiertem SP 1.

Windows XP ist mit installiertem Service Pack 2 um die 15 Mal sicherer, als ein Windows XP im Auslieferungszustand oder mit dem Service Pack 1. Das erklärte Jason Garms, der bei Microsoft für die Anti-Malware-Produktlinie zuständig ist, auf einer Sicherheitskonferenz in Australien.

Interne Microsoft-Analysen hätten ergeben, dass es bei Windows XP und Windows XP SP1 um bis 15 Mal häufiger zu einer Infizierung mit einem der in der Top 20 gelisteten Würmern und Trojanischen Pferden komme. Einen positiven Effekt auf die Sicherheit von Windows XP habe neben der Einführung der Windows Firewall gehabt, dass mit dem Service Pack 2 die Update-Funktion des Betriebssystems standardmäßig eingeschaltet ist. Das führe dazu, dass mit dem Erscheinen einen Sicherheitsupdates die große Mehrheit der Windows XP-Rechner sofort auf dem neuesten Stand wären.

Bei jedem Absturz von Windows XP sendet ein Tool auf Wunsch des Anwenders Informationen über den Absturz an Microsoft. Laut Garms habe Microsoft dadurch ermitteln können, dass bis zu einem Drittel aller Abstürze auf Spyware zurückzuführen sei.

Mal ehrlich: Haben Sie schon das Windows XP Service Pack 2 installiert? Machen Sie mit bei unserer neuen PC-WELT Umfrage.

PC-WELT Umfrage: Windows XP SP2 schon installiert?

Falls Sie das Service Pack 2 noch nicht installiert haben, dann empfehlen wir Ihnen einen Blick in unser PC-WELT Special zum SP 2. Hier erfahren Sie, warum das Service Pack 2 unbedingt installiert werden sollte.

PC-WELT Special: Windows XP SP2 - Alle Neuerungen im Detail

0 Kommentare zu diesem Artikel
109842