46404

Windows XP Starter Edition kommt im Oktober

12.08.2004 | 11:21 Uhr |

Microsoft lässt seiner Ankündigung, eine Art Windows XP "light" anbieten zu wollen, Taten folgen. Ab Oktober ist es soweit – Windows XP Starter Edition heißt das OS.

Die von Microsoft angekündigte abgespeckte, günstigere Windows-Version, Windows XP Starter Edition genannt ( wir berichteten ), geht im Oktober an den Start. Wie die Redmonder bekannt gaben, wird sie in Malaysia, Indonesien und Thailand zusammen mit neuen Desktop-PCs über den Ladentisch wandern.

Das als Teil eines Pilot-Projekts konzipierte Vorhaben soll erstmalige PC-Nutzer in sich entwickelnden Märkten "bedienen“. Die Einführung der Windows XP Starter Edition in den drei asiatischen Märkten war mit großer Spannung erwartet worden, seitdem Microsoft im Juli ankündigte hatte, mit den Regierungen diesbezüglich in Verhandlungen zu stehen.

Im Hinblick auf die technischen Features der abgespeckten Version sind immer noch nicht allzu viele Details durchgesickert. Sie wird demnach in jeweils lokalisierter Form, mit einem Mehr an voreingestellten Benutzeroptionen sowie einem vereinfachten Task-Management ausgeliefert. Des Weiteren soll sie über keine fortgeschrittenen Features wie Netzwerk-Funktionen verfügen.

Die Starter Edition wird in Kombination mit Einsteiger-PCs angeboten werden, via lokale Händler und Microsoft-Distributoren. Nach wie vor herrscht Stillschweigen zum Preis - Microsoft ließ sich nur zu der Aussage hinreißen, dass es das "bis dato erschwinglichste Windows Betriebssystem“ sein wird.

Ankündigungen für zwei weitere Länder, in denen die Starter Edition kommen soll, werden schon in Kürze folgen, so Microsoft. Wenn das auf zwölf Monate angelegte Projekt Erfolg hat, will Microsoft es auf andere sich entwickelnde Märkte ausdehnen.

Microsoft will Windows XP "light" in mehr Ländern anbieten (PC-WELT Online, 30.07.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
46404