74650

HP veröffentlicht offiziellen Patch

19.05.2008 | 12:33 Uhr |

Hewlett-Packard hat nunmehr einen offiziellen Patch veröffentlicht, der die Probleme lösen soll, die einige Anwender nach der Installation des Service Pack 3 für Windows XP haben.

Hewlett-Packard hat nunmehr einen offiziellen Patch veröffentlicht, der die Probleme lösen soll, die einige Anwender nach der Installation des Service Pack 3 für Windows XP haben.

Nachdem bereits ein Ex-Microsoft-Mitarbeiter einen inoffiziellen Patch veröffentlicht hatte, der Probleme bei der Installation von Windows XP SP3 auf HP-Rechnern mit AMD-CPUs lösen soll, hat nun mittlerweile auch Hewlett-Packard selbst einen Patch veröffentlicht, der diese Probleme lösen soll.

Der von Hewlett-Packard veröffentlichte Patch ist 1,8 MB groß und soll laut Angaben des Herstellers den "Stop"-Fehler beheben, der nach der Installation des Service Pack 3 für Windows XP auf Rechnern mit AMD-Prozessor auftritt und das System ständig zu einem Neustart zwingt. Wichtig ist allerdings, dass das Update vor der Installation des SP3 heruntergeladen und installiert werden muss.

Die auf den betroffenen HP-Rechnern aufgetauchten Probleme in Verbindung mit dem Service Pack 3 sind darauf zurückzuführen, dass HP bei den Geräten ein eigentlich für Intel-basierte Rechner gedachtes Installations-Image genutzt hat ( wir berichteten ).

Der ehemalige Microsoft-Mitarbeiter Jesper Johansson hatte in seinem Blog ausführlich auf das Problem und die Gründe dafür aufmerksam gemacht. Johansson lieferte später auch einen inoffiziellen Patch aus: Das 16KB große VBScript removeIntelPPMonAMD.vbs .

0 Kommentare zu diesem Artikel
74650