74340

Windows Vista ist fertig - sind Sie bereit dafür?

09.11.2006 | 10:38 Uhr |

Nach fünf Jahren Entwicklungszeit ist Windows Vista nunmehr fertig. Lange Zeit zum Feiern bleibt für Microsoft nicht. Jetzt gilt es, die Massen von Windows-Anwendern davon zu überzeugen, auf das neue Betriebssystem umzusteigen.

Allen Kritikern zum Trotz hat Microsoft den ursprünglich anvisierten Termin für die Fertigstellung von Windows Vista eingehalten und am 8. November verkündet, dass Windows Vista in die Produktion geht ( wir berichteten ).

Jim Allchin, Co-President, Platforms & Services Division bei Microsoft und in dieser Position verantwortlich für Windows Vista, nutzt das Blog des Vista-Teams , um an die Web-Gemeinde mit einem schlichten "It´s time!" die Botschaft der Fertigstellung zu verkünden. In diesem Video in Microsofts Video-Dienst Soapboax ist Jim Allchin auch noch mal zu hören, wie er "It´s time!" sagt. Jim Allchin wird zum Jahresende Microsoft verlassen.

Die Fertigstellung von Windows Vista folgt nur wenige Tage nach dem fünften Geburtstag von Windows XP. Vor zirka fünf Jahren begann Microsoft mit der Entwicklung des XP-Nachfolgers, der zunächst den Codenamen Longhorn trug. In dieser Zeit musste Microsoft mehrmals die Pläne für Windows Vista ändern und Funktionen streichen. Im englischsprachigen Wikipedia findet sich konsequenterweise nicht nur eine Auflistung aller enthaltenen Funktionen von Windows Vista. Unter Punkt 2.7 werden auch die Funktionen aufgelistet, die ursprünglich geplant waren, aber während der Entwicklungszeit gestrichen wurden oder später nachgereicht werden sollen. Noch viel interessanter ist allerdings dieser Wikipedia-Artikel , in dem aufgelistet werden, welche Funktionen noch in XP enthalten und aus Vista herausgenommen wurden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
74340