189835

Weitere Details zu den Änderungen in der Desktop-Suche

14.09.2007 | 10:16 Uhr |

Microsoft hat weitere Details zu den geplanten Änderungen in der Suche von Windows Vista bekannt gegeben. Die Änderungen sollen mit dem Service Pack 1 eingeführt werden.

Nach einer Beschwerde von Google beim US-Justizministerium hatte Microsoft freiwillig zugestimmt, Änderungen an der in Windows Vista integrierten Suche vorzunehmen . Diese Änderungen werden im Service Pack 1 enthalten sein, das derzeit von Microsoft entwickelt wird.

Bereits im Juni hatte Microsoft angekündigt, Windows Vista durch das Service Pack 1 für Desktop-Such-Applikationen von Drittanwendern öffnen zu wollen. Jetzt hat Microsoft Artikel online gestellt, in denen diese geplanten Änderungen näher erläutert werden. Im Knowledge-Base-Artikel 941946 wird erklärt, das Anwender über die Funktion "Standardprogramme" die von ihnen gewünschte Desktop-Suche auswählen können. Bisher bietet diese Funktion nur Einstellungen beispielsweise für den vom Anwender gewünschten Browser, Mail-Client oder Multimedia-Player. Zusätzlich wird erläutert, in welchen Fällen sich die Desktop-Suche des Drittanbieters öffnen wird. So beispielsweise beim Drücken der Tastenkombination „Windows-Taste+F“ oder wenn bei geöffnetem Windows Explorer die Kombination „Strg+F“ gedrückt wird.

In einem weiteren Online-Dokument liefert Microsoft eine Anleitung für die Nutzung des Suchprotokolls, die sich an Entwickler richtet. Ebenfalls an Entwickler richtet sich ein weiterer Artikel , in dem die Entwicklung von im Hintergrund laufenden Diensten erläutert wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
189835