1251278

Windows Vista RC1: Fünf Millionen Tester

06.09.2006 | 11:12 Uhr |

Windows Vista tritt in die letzte Phase vor der Markteinführung ein. In den kommenden Tagen erhalten MSDN- und TechNet-Abonennten sowie aktuelle Teilnehmer am Customer Preview Program (CPP) Zugang zum RC1.

Microsoft ermöglicht Kunden und Partnern, das neue Betriebssystem Windows Vista zu testen und Innovationen voranzutreiben. Microsoft wird auch neue Mitglieder im CPP aufnehmen. Insgesamt steht der Release Candidate 1 über fünf Millionen Kunden weltweit zur Verfügung. Das Windows Vista Customer Preview Program wurde im vergangenen Quartal mit der Beta 2-Version gestartet. Über das CPP können alle Entwickler und IT-Experten, die bislang noch keinen Zugriff darauf hatten, Testversionen von Windows Vista anfordern. Wer bereits registriert ist und die Beta 2 per DVD erhalten hat, bekommt automatisch die RC1 zugeschickt. Für Neuanmeldungen soll in den nächsten Tagen ein Link auf der Website www.windowsvista.de/getready erscheinen. Dann steht den Interessenten Windows Vista RC1 als Download oder auf DVD zur Verfügung.

Die RC1, Build 5600, ist in deutscher, englischer und japanischer Sprache erhältlich. Bei der Testversion handelt es sich um die Ultimate Edition mit sämtlichen Funktionen. Die Software darf jeweils auf 10 Testrechnern installiert werden und läuft bis 1. Juni 2007. Das Betriebssystem soll für Volumenlizenzkunden ab November 2006, für andere Unternehmen sowie Privatnutzer ab Januar 2007 erhältlich sein. Microsoft hat die geschätzten US-Preise für alle Editionen von Windows Vista unter www.microsoft.com/windowsvista/getready/editions/default.mspx veröffentlicht. Die Preisliste für die deutschen Versionen steht noch nicht fest.

Verpassen Sie keine IFA-Info und abonnieren Sie den täglichen - oder auch den wöchentlichen - Newsletter !

0 Kommentare zu diesem Artikel
1251278