139674

Windows Update liefert alten Patch nach

23.02.2005 | 14:45 Uhr |

Windows Update fordert Windows XP SP 2-Anwender seit kurzem dazu auf, das Update "887742" zu installieren. Der Patch selber stammt allerdings vom November 2004.

Die Windows Update-Funktion fordert seit kurzem Anwender dazu auf, den Patch mit der Knowledge Base-Nummer 887742 zu installieren. Das Update selbst wurde bereits im November 2004 veröffentlicht und auf der Website von Microsoft zum Download angeboten. Der Update-Mechanismus fordert Windows XP-Anwender jetzt auf, den Patch zu installieren, falls dies noch nicht geschehen ist. Der Download selbst scheint nicht aktualisiert worden zu sein, wenn man der Download-Seite glauben schenken darf.

Das Update behebt laut Microsoft ein Problem, das unter Windows XP bei installiertem Service Pack 2 oder Windows Server 2003 auftritt. Dabei könnte es dazu kommen, dass das System nicht mehr reagiert, wenn bestimmte Firewall- oder Virenschutzprogramme installiert sind. "Durch die Installation dieses HTTP.sys-Updates von Microsoft können Sie dazu beitragen, das Problem zu beheben", heißt es seitens Microsoft. Weitere Infos zu dem Patch finden Sie auf dieser Seite bei Microsoft.

Apropos Service Pack 2 für Windows XP:

Auf dieser Website weisen die Redmonder darauf hin, dass die Frist bis zur Installation des Service Pack 2 am 12. April abläuft. Pünktlich zum Patch-Day im April. Microsoft hatte mit der Veröffentlichung des SP 2 dieses Tool zum Download bereitgestellt. Damit konnten Administratoren und Anwender die Installation des SP2 auf Windows XP-Rechnern verhindern.

Das Tool ändert eine Einstellung in der Registry. Windows Update überprüft diese Einstellung und verzichtet gegebenenfalls auf die Aufforderung das SP 2 zu installieren. Ab dem 12. April ist die "Galgenfrist" vorbei. Windows Update wird dann nicht mehr die betreffende Einstellung überprüfen und sofort die Installation des SP 2 vorschlagen. Bei Systemen, auf denen Updates automatisch herunter geladen und installiert werden, wird dann auch das SP 2 installiert.

Wichtig: Wer noch gar kein Service Pack für Windows XP installiert hat, schaut künftig sowieso in die Röhre. Windows Update verlangt schon bald, dass zumindest das Service Pack 1 installiert ist.

Windows-XP-Firewall lässt sich umgehen (PC-WELT Online, 22.02.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
139674