Windows Update integriert WPA2 in XP

Mittwoch, 04.05.2005 | 16:08 von Frank Ziemann
Ein Update für Windows XP SP2 rüstet WPA2-Verschlüsselung für Wireless LAN nach.

Mit dem Update " KB893357 " erhält Windows XP die Möglichkeit, den aktuellen Verschlüsselungsstandard WPA2 in drahtlosen Netzwerken zu nutzen. WPA2 (Wi-Fi Protected Access 2) basiert auf dem Standard IEEE 802.11i ( wir berichteten ).

War WPA nur eine Interimslösung, um noch vor Verabschiedung der endgültigen Fassung von IEEE 802.11i die als unsicher geltende WEP-Verschlüsselung abzulösen, entspricht WPA2 komplett dem neuen Standard. Es nutzt den AES-Algorithmus (Advanced Encryption Standard) und erfüllt auch die höheren Anforderungen von Behörden.

Für Besitzer von Notebooks kann der verbesserte Umgang mit öffentlichen Funknetzen (Hotspots) interessant sein. Das Update rüstet die Unterstützung des von Microsoft entworfenen Wireless Provisioning Service mit einem zusätzlichen Informationselement (WPS-IE) nach. Dadurch kann mehr als ein SSID (Service Set Identifier) erkannt und genutzt werden. Das ist bislang ein Problem bei der Anmeldung an Hotspots.

Mit WPA2 kann sich ein Computer bereits vorab bei einer zweiten Basisstation anmelden, während er noch in einem anderen Netz eingebucht ist. Dies erleichtert den Wechsel zwischen mehreren Netzen und kann auch die Verbindungsqualität für IP-Telefonie-Anwendungen über das drahtlose Netz verbessern.

Voraussetzung für die Installation des Updates ist ein installiertes Service Pack 2 für Windows XP. Unterstützt werden auch die Media Center Edition und die Tablet PC Edition von Windows XP. Nach der Installation kann WPA2 als Standardeinstellung gewählt werden, falls der Access-Point dies unterstützt.

Mittwoch, 04.05.2005 | 16:08 von Frank Ziemann
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
6154