1777364

Windows-RT-Tablets könnten bald billiger werden

03.06.2013 | 19:01 Uhr |

Microsoft will aktuellen Gerüchten zufolge den Preis von Windows RT für Hardware-Entwickler senken.

Microsoft plant eine Preissenkung für sein abgespecktes Tablet-Betriebssystem Windows RT. Das will die Nachrichtenagentur Bloomberg aus brancheninternen Quellen erfahren haben. Mit diesem Schritt will der Redmonder Konzern mehr Hardware-Hersteller für die Produktion von Tablet-PCs mit Windows RT begeistern. Mit niedrigeren Lizenz-Gebühren könnten die Geräte auch im Handel billiger angeboten werden.

Die Preissenkung soll den Angaben zufolge vor allem kleine Tablet-Modelle mit Windows RT betreffen. Ein erstes 8,1-Zoll-Modell mit Windows 8 hat heute Acer mit dem Iconia W3 im Rahmen der Computex in Taipeh vorgestellt. Das Tablet soll ab einem Einstiegspreis von 329 Euro erhältlich sein.

Microsofts Vorhaben, Apple und Google mit Windows-RT-Tablets die Stirn zu bieten, ist ein Jahr nach der Ankündigung noch immer nicht aufgegangen. Der Redmonder Konzern konnte nicht mal ein Prozent Marktanteil ergattern, während sich die Windows-RT-Geräte der Hardware-Partner als Ladenhüter entpuppt haben.

Preise für Windows-RT-Tablets im Sinkflug

Laut Wes Miller, Branchen-Analyst beim Marktforschungsunternehmen Kirkland, braucht Microsoft mehr Hardware-Partner, niedrigere Preise und eine bessere Auswahl an Geräten. Um wie viel die Lizenzgebühr für Windows RT sinken soll, ist bislang nicht bekannt. Eine offizielle Ankündigung seitens Microsoft steht ebenfalls noch aus, wird jedoch im Rahmen der Computex erwartet.

Microsoft Surface Pro - Hands-on im Video
0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1777364