Windows Phone-Flaggschiff

Nokia Lumia 900 ab sofort erhältlich

Montag, 11.06.2012 | 11:14 von Hans-Christian Dirscherl
Mit dem Nokia Lumia 900 wollen Microsoft und Nokia Marktanteile für Windows Phone gewinnen.
Vergrößern Mit dem Nokia Lumia 900 wollen Microsoft und Nokia Marktanteile für Windows Phone gewinnen.
© Nokia
Das Nokia Lumia 900 ist ab sofort in Deutschland erhältlich. Das Windows Phone-Smartphone ist das neue Top-Modell des finnischen Handy-Herstellers.
In einer 4G-Variante ist das Smartphone bereits seit Anfang des Jahres in den USA verfügbar. Nun ist das Nokia Lumia 900 in einer angepassten Version mit DC-HSPA-Technologie mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu 42 Mbps für sehr schnelles Browsen und Streaming auch in weiteren Ländern erhältlich, unter anderem auch in Deutschland. Neben der HSPA-Verbindung stehen auch WLAN 802.11b/g/n und Bluetooth 2.1 + EDR (Enhanced Data Rate) zur Verfügung.

Das Nokia Lumia 900 besitzt ein 4,3 Zoll ClearBlack-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Der Qualcomm APQ8055 arbeitet mit 1,4 GHz und kann auf 512  Mbyte Arbeitsspeicher zugreifen. Den Strom liefert ein 1830mAh-Akku. 

Wie bei Nokia üblich ist ein Karten-Dienste samt kostenloser Navigation vorinstalliert: Nokia Karten und Nokia Navigation. Dazu kommen noch die vorinstallierten Dienste Nokia Bus & Bahn, Nokia Mix Radio und Nokia eBooks.

Die 8-Megapixelkamera des Nokia Lumia 900 besitzt eine Optik von Carl Zeiss mit einer großen Blende für verbesserte Leistungsfähigkeit bei ungünstigen Lichtbedingungen sowie einer Weitwinkel-Brennweite, um Bilder im Format 16:9 aufzunehmen. Eine Frontkamera für Video-Telefonie ist ebenfalls vorhanden.

Das 160 Gramm schwere Nokia Lumia 900 wird in Deutschland in den Farben Weiß, Schwarz und Cyan zum Preis von zirka 579 Euro (inklusive Steuern, ohne Vertrag) erhältlich sein.

Superlativen wie beim Top-Android-Smartphone Samsung Galaxy S3 fehlen beim Nokia Lumia 900. Die spannende Frage ist, ob Nokia damit wirklich viele neue Kunden für Microsofts Windows Phone-Plattform gewinnen kann.

Montag, 11.06.2012 | 11:14 von Hans-Christian Dirscherl
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1491860