135698

Windows Onecare: Neues Software-Bundle in Vorbereitung

13.05.2005 | 14:13 Uhr |

Microsoft bereitet ein neues Software-Paket für Endanwender vor, das über einen Virenjäger, Antispyware-Tool und eine Firewall verfügt und den schnellen Zugriff auf System-Tools für Windows PCs erlaubt.

Die technologische Basis für die Anti-Spyware-Komponente stammt von Giant Company Software - eine noch in der Beta-Phase befindliche und alleinstehende Version des Programms hat Microsoft ja erstmals Anfang des Jahres kostenlos zum Download bereitgestellt ( wir berichteten ).

Eine Firewall wird ebenfalls Bestandteil von Onecare sein. Sie soll sowohl den eingehenden als auch den ausgehenden Datenstrom überwachen können. Zum Vergleich: Die mit dem SP2 in Windows XP integrierte Firewall nimmt nur den eingehenden Verkehr unter die Lupe.

Neben den genannten Komponenten wird Onecare zusätzlich über einige verbesserte Backup- und Wiederherstellungs-Funktionen verfügen. Über die GUI hat Microsoft auch vor, einen einfachen und schnellen Zugang zu bereits in Windows vorhandenen und für die Wartung eines PC notwendigen Tools zu schaffen. Also etwa dem Defragmentierungs-Tool.

Was die Bedienung angeht, haben sich die Redmonder ebenfalls bereits in die Karten schauen lassen. Eine Art Ampel-Anzeige, kurz "Health Meter", ähnlich zentral angelegt wie das Windows Security Center von Windows XP Service Pack 2, soll Anwender schnell darüber informieren, wie es um die Sicherheit des jeweiligen PCs bestellt ist und ob es Zeit ist, zu handeln.

0 Kommentare zu diesem Artikel
135698