201726

Windows Onecare Live: Beta nun öffentlich

30.11.2005 | 15:56 Uhr |

Microsoft hat den Startschuss für die öffentliche Beta von Windows Onecare Live gegeben. Bisher war der neue Sicherheitsdienst nur registrierten Beta-Testern zugänglich.

Unter der URL Windowsonecare.com können ab sofort alle Besitzer eines englischsprachigen Windows XP an der Beta von Windows Onecare Live teilnehmen. Der Dienst gehört zu der Familie der bereits vorgestellten Live-Dienste ( wir berichteten ).

Zu den Voraussetzungen gehören neben dem englischsprachigen Betriebssystem mit installiertem SP2 auch der IE 6.0. Eine Reihe von Antiviren- und Desktop-Firewall-Produkten von Drittherstellern sind derzeit nicht mit Windows Onecare kompatibel, wie dieser Informationsseite zu entnehmen ist. Windows Onecare sorgt für die Deinstallation der betreffenden Produkte. Die in Windows XP SP 2 enthaltene Windows Firewall wird automatisch durch die bessere Firewall von Windows Onecare ersetzt.

Windows Onecare wird von Microsoft als "Gesundheits-Service" für den PC bezeichnet. Integriert sind eine Antiviren-Lösung, eine Zwei-Wege-Firewall und eine Backup-Funktion. Mit letzterer lassen sich regelmäßig Backups von wichtigen Daten erstellen und auf CD, DVD oder der Festplatte ablegen. Zusätzlich sorgt der Dienst für die regelmäßige Defragmentierung der Festplatte und gibt unnötig belegten Speicherplatz wieder frei.

Laut Angaben von Microsoft wird am Funktionsumfang von Windows Onecare weiterhin gearbeitet und weitere Funktionen sind geplant. Während der Betaphase ist die Nutzung des Dienstes gratis. Die finale Version wird kostenpflichtig sein. Wann diese erscheinen wird und was der Dienst dann kosten wird steht derzeit noch nicht fest.

Windows OneCare Live

0 Kommentare zu diesem Artikel
201726