18540

Microsoft will Smartphone-Markt ausbauen

13.05.2008 | 14:38 Uhr |

Bis zum Jahr 2012 will Microsoft mit Windows Mobile seinen Anteil am Smartphone-Markt deutlich ausbauen. Ein extrem ehrgeiziges Ziel, betrachtet man die derzeitige Marktanteil-Situation.

Microsofts Verantwortliche für Windows Mobile haben sich für den Smartphone-Markt ehrgeizige Ziele gesetzt. So soll der Anteil des Microsoft-Betriebssystems von derzeit 13 Prozent bis 2012 auf 40 Prozent gesteigert werden. Dies erklärte Eddie Wu, Managing Director bei Microsofts OEM Embedded Devices in Asien, auf einer Presseveranstaltung in Taipeh.

Im Geschäftsjahr 2007 kam Windows Mobile laut Wu bereits bei 11 Millionen Endgeräten zum Einsatz, in diesem Jahr (das Geschäftsjahr endet am 30. Juni 2008) sollen es bereits 20 Millionen sein. Die Konkurrenz dürfte Microsoft das Feld jedoch kaum kampflos überlassen. Und mit Symbian, Apples iPhone, dem Blackberry von RIM oder Googles Android-Plattform stehen dem Unternehmen gewichtige Gegner gegenüber, die ebenfalls am Ausbau ihrer Marktanteile arbeiten.

Dennoch ist Microsoft überzeugt, seine Marktposition deutlich verbessern zu können. Dazu sollen insbesondere Smartphones wie das neue HTC Touch Diamond beitragen. HTC ist der weltweit größte Hersteller von Smartphones, die auf Windows Mobile basieren. Beide Firmen sind bereits sehr früh Partnerschaften in diesem Bereich eingegangen.

Im vergangenen Jahr wurden laut der Marktforscher Canalys weltweit rund 118 Millionen Smartphones verkauft. Symbian kam dabei auf einen Marktanteil von 67 Prozent, Microsoft folgte mit 13 Prozent und RIM belegte mit 10 Prozent Rang drei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
18540