571671

Acer stellt neoTouch P400 vor

30.03.2010 | 14:58 Uhr |

Auch wenn alle nur vom iPhone und von Android und eventuell noch von Windows Phone 7 Series reden, es kommen auch noch neue Smartphones mit Windows Mobile 6.5 auf den Markt. Acer hat so ein neues Windows-Mobile-Gerät jetzt vorgestellt: Das Acer neoTouch P400.

Das vom Hersteller als „extrem flach“ beschriebene Acer neoTouch P400 soll mit seinem glatten Chrom-Finish und dem Home Ring für Leuchtanzeigen vor allem Liebhaber schlichter Eleganz ansprechen. Dafür liegt auch ein Batterie-Cover in den Farben Soft Touch-Schwarz bei, auf dem keine Fingerabdrücke zurückbleiben sollen. Das Smartphone wird über einen 3,2 Zoll HD-Touchscreen mit HVGA-Auflösung bedient. Die Rechenleistung kommt von einem Qualcomm-Prozessor 7227 mit 600 MHz. Zur weiteren Ausstattung gehören 3G+ und WiFi sowie eine 3,2 Megapixel-Kamera.

Durch sein Betriebssystem Windows Mobile 6.5.3 eignet es sich zudem besonders für den Unternehmenseinsatz, bietet es doch Features wie Mail-Client, Unterstützung für Microsoft Exchange Server und Microsoft Office Mobile sowie Internet Explorer 6 Mobile mit Flash-Unterstützung.
Neben der Business-Funktionalität bleibt auch die Unterhaltung nicht auf der Strecke: Mit dem Windows Media Player 10 kann der Besitzer Musik, Videos und Bilder wiedergeben. Der integrierte YouTube-Client bietet Zugriff auf Videos. Vom Microsoft Marketplace kann der User Anwendungen, Spiele oder Software-Updates herunterladen und auf dem Gerät installieren.

Das Acer neoTouch P400 ist ab Mitte Mai zu einem unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis von 299 Euro im Handel erhältlich. Das ist ganz schön viel Geld für ein Smartphone mit einem veralterten Betriebssystem, dessen Nachfolger bereits in den Startlöchern steht und das gegen Konkurrenten wie iPhone OS und Android ziemlich altbacken wirkt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
571671