Windows Live Suche: Mit lustigen Spielen zu mehr Zugriffen

Donnerstag, 19.07.2007 | 16:44 von Panagiotis Kolokythas
Wie macht man den Internet-Anwendern die Suchtechnologie schmackhaft, wenn Google & Co. den Markt so sehr beherrschen. Das hat sich auch Microsoft gedacht und ist auf eine witzige Idee gekommen: Browser-Spiele, die zur Nutzung der Microsoft-Live-Suche einladen.

Eine clevere Idee hat sich Microsoft einfallen lassen, um die Werbetrommel für seine Websuchtechnologie Windows Live Search zu rühren: Witzig gemachte Browser-Spiele, die dazu animieren, die Websuche live.com zu nutzen. Die Spiele sind über club.live.com verfügbar. Bei allen Spielen stehen das Bilden von Worten und das Knacken von Kreuzworträtseln im Mittelpunkt .

Weiß der Anwender nicht mehr weiter, so kann er sich per Mausklick einen Lösungshinweis holen. Dabei stößt das Spiel eine Suchabfrage bei der Microsoft-Suche Live.com an, deren Suchergebnisse dem Spieler helfen sollen, das Rätsel zu lösen. Nebeneffekt: Während einer Spielrunde fallen unter Umständen gleich mehrere Suchabfragen bei Live.com an, so dass die dort insgesamt ausgelieferten Suchabfragen in die Höhe getrieben werden.

Zu den beliebtesten Spielen bei club.live.com gehört das witzig gemachte „Chicktionary“. Bei diesem Spiel müssen aus einer vorgegebenen Anzahl von Buchstaben möglichst viele Worte gebildet werden. Bei „Crossfire“ werden auf zwei Seiten des Spielfelds Fakten aufgezählt, die miteinander verknüpft werden sollen. Auch hier hilft Live.com weiter, wenn es beispielsweise zu bestimmen gilt, ob Ägypten größer, kleiner oder gleich groß wie Argentinien ist.

Um die Motivation bei den Anwendern zu erhöhen, können sich diese per Windows-Live-ID bei dem Dienst anmelden und erhalten für das erfolgreiche Spielen der zur Auswahl stehenden Games Punkte. Diese können dann gegen Preise eingetauscht werden. So erhält man etwa für 105 Punkte einen MP3-Song bei Puretracks.com . Spieler mit besonders hoher Ausdauer dürfen 1800 Punkte beispielsweise gegen ein Xbox-360- oder PC-Spiel, 20.000 Punkte gegen Windows Vista Home Premium oder Microsoft Zune oder gar 35.000 Punkte gegen eine Xbox 360 eintauschen.

Deutsche Anwender dürfen sich anmelden und mitknobeln, zu gewinnen gibt es für sie allerdings nichts. Laut den Nutzungsbedingungen dürfen nur US-Einwohner ihre erspielten Punkte gegen Preise eintauschen.

Donnerstag, 19.07.2007 | 16:44 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
94502