170418

Windows Live: Microsoft startet Beta-Phase für Online-Speicher und Foto-Dienst

28.06.2007 | 11:35 Uhr |

Microsoft hat zwei neue Windows-Live-Dienste in die Beta-Phase entlassen. Über Windows Live Folder können Anwender schnell Dateien mit anderen Nutzern tauschen beziehungsweise diese bereitstellen, während Windows Live Photo Gallery für die schnelle Verbreitung von digitalen Bildern verantwortlich ist.

Kontinuierlich baut Microsoft seine Angebote der Live-Familie aus. Nun sind zwei neue Dienste - Windows Live Folder und Windows Live Photo Gallery - in die Beta-Phase getreten. Bislang dürfen allerdings nur Anwender die Angebote testen, die von Microsoft eingeladen wurden.

Windows Live Folder ist dafür gedacht, größere Dateien mit anderen Anwendern zu tauschen, ohne dass Mails mit mächtigen Anhängen verschickt, USB-Sticks oder öffentliche File-Sharing-Dienste bemüht werden müssen. Nutzer von Live Folder erstellen hierfür auf der zugehörigen Website einen Ordner, in dem die jeweilige Datei abgelegt wird. Per Klick auf "send a Link" öffnet sich automatisch eine Mail-Fenster, in dem der Link auf die Datei enthalten ist. Der Empfänger der Mail muss dann nur noch auf den Link klicken und hat dann Zugriff auf die Datei. Dabei können die Ersteller der Ordner festlegen, ob andere Anwender die Dateien ändern oder nur lesen dürfen. Im Rahmen des Beta-Tests dürfen die Dateien maximal 50 MB groß sein, insgesamt stehen den Testern 500 MB Speicherplatz zur Verfügung.

Die Idee ist an sich natürlich nicht neu, andere Dienste wie Xdrive, Box.net oder Omnidrive bieten schon seit längerem ähnliche Dienste, teilweise im Rahmen von Angeboten für Online-Speicherplatz.

Der zweite Beta-Test betrifft Windows Live Photo Gallery. Dieser Dienst soll die Möglichkeiten der Photo-Gallery-Funktion in Windows Vista erweitert, sagte Brian Hall, General Manager für Windows Live. So erlaube eine Funktion etwa, mehrere Bilder eines bestimmten Motivs zu einem Panorama zusammenzufügen. Darüber hinaus soll es über Windows Live Photo Gallery wesentlich einfacher möglich sein, digitale Bilder per Windows Live Spaces zu tauschen.

Der geschlossenen Beta soll im dritten Quartal ein öffentlicher Test folgen. In der finalen Version sollen die neuen Dienst im vierten Quartal an den Start gehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
170418