74130

Windows Live Mail: Firefox-Unterstützung und weitere Neuerung

09.05.2006 | 13:44 Uhr |

Das bei Microsoft für Windows Live Mail zuständige Team hat die Beta "M6" des Web-Maildienstes angekündigt. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört die vollständige Unterstützung von Firefox.

Die Beta-Tester von Windows Live Mail (Nachfolger von Hotmail) dürfen sich auf die "M6"-Beta (Milestone 6) des in der Entwicklung befindlichen Webmail-Dienstes freuen. Diese Version soll demnächst aktiviert werden und dann zum Testen bereitstehen.

Mit dem "M6" wird Windows Live Mail vollständig Firefox unterstützen. Alle bisher nur unter dem Internet Explorer zur Verfügung stehenden Funktionen der Oberfläche, wie Drag&Drop und Kontextmenüs per Rechtsklick, werden auch beim Open-Source-Browser nutzbar sein.

Außerdem haben die Entwickler die Performance von Windows Live Mail verbessert und die Anwender dürfen künftig ihre Mails mit Signaturen unterlegen. Seit dem "M5" können Anwender die Farben der Oberfläche verändern und nach dem eigenen Geschmack anpassen. Bisher musste man eine neue Farbe auswählen, zur Hauptansicht wechseln und konnte erst dann sehen, wie das Ganze aussieht. Im "M6" werden die Änderungen der Farbe sofort sichtbar.

Mit dem "M6" und der nahenden Urlaubszeit gibt es auch eine weitere Änderung. Bisher erlosch ein Mailkonto, wenn ein Anwender mehr als 30 Tage keinen Blick mehr darauf geworfen hatte. Ab dem "M6" beträgt die Frist 120 Tage. Eine weitere Neuerung: Versendete Mails wurden bisher nur 30 Tage gespeichert, ab dem "M6" werden versendete Mails ohne Limit gespeichert.

Windows Live Mail befindet sich noch in der Beta-Phase. Interessierte Anwender können sich unter http://ideas.live.com/ für die Teilnahme an der Beta bewerben.

Neben dem webbasierten Windows Live Mail entwickelt Microsoft auch die client-basierte Anwendung Windows Live Desktop Mail. Weitere Infos hierzu finden Sie in dieser PC-WELT Nachricht .

0 Kommentare zu diesem Artikel
74130