150626

Windows Live: Foldershare gehört jetzt zur Familie

02.03.2006 | 15:59 Uhr |

Microsoft hatte im November das Unternehmen Foldershare und dessen Technologien übernommen. Schon damals war angekündigt worden, dass Foldershare Mitglied der damals noch jungen Windows-Live-Familie werden sollte. Das ist nun geschehen.

Microsoft hat den Dienst Foldershare offiziell zu einem neuen Windows-Live-Dienst gekürt. Die Nutzung des Dienstes ist kostenlos. Er erlaubt das bequeme Synchronisieren von und das Zugreifen auf Daten via Internet.

Foldershare mag zwar zur Windows-Live-Familie gehören, aber eine Version für MacOS X bietet Microsoft auch weiterhin an.

Microsoft hatte die Übernahme von Foldershare bereits im November 2005 verkündet und schon damals erklärt, dass der Dienst Mitglied der Windows-Live-Familie werden sollte ( wir berichteten ).

Windows Live wird von Microsoft laufend durch neue Dienste ergänzt. Derzeit befindet sich mit Windows Live Desktop Mail ein Mail-Client in der Entwicklung, der Outlook Express beerben wird ( wir berichteten ).

Anfang der Woche war auch der neue Live-Dienst "Windows Live Expo" an den Start gegangen, der bisher unter dem Code-Namen "Fremont" entwickelt wurde ( wir berichteten ). Dabei handelt es sich um einen Online-Marktplatz, der in Konkurrenz zu Google Base treten soll.

Mit "Windows Live Family Safety Settings" (Codename "Vegas") befindet sich ein weiterer Dienst in der Entwicklung. Mit ihm sollen Eltern festlegen können, welche Inhalte ihre Kinder im Web sehen dürfen ( wir berichteten ).

0 Kommentare zu diesem Artikel
150626