Speicherauslastung

Hotfix beseitigt Absturz-Problem bei Windows 7

Freitag den 12.08.2011 um 09:23 Uhr

von Christoph Supguth

© Microsoft
Microsoft bestätigt Speicher-Hänger unter Windows 7 und Windows Server 2008 R2. Ursache des Problems ist eine sogenannte Deadlock-Situation. Diese wird verursacht, wenn der Arbeitsspeicher stark ausgelastet wird. Die Redmonder haben für den Fehler einen Hotfix zum Download bereit gestellt.
Bei hohen Speicherauslastungen kann es unter Windows 7 und Windows Server 2008 R2 zu spontanen Abstürzen kommen und das System einfriert, wie Microsoft bestätigte. Ursache für die Fehlfunktion sei eine sogenannte Deadlock-Situation in der Datei fltmgr.sys, dem Filesystem-Filter-Manager von Windows 7. Sie tritt auf, wenn der Speichermanager sehr viele Aktionen beim Schreiben und Löschen im Arbeitsspeicher durchführt.


Microsoft hat für dieses Problem einen Hotfix bereitgestellt. Anwender sollten den Reparatur-Flicken nur anfordern, wenn das genannte Problem in ihrem System auftritt. Das Paket KB2575077 kann über die Microsoft-Support-Homepage via E-Mail angefordert werden.

Nach Angaben von Microsoft soll der Hotfix langfristig im Service Pack 2 für Windows 7 zur Verfügung stehen. Derzeit wird der Patch aber nur nach Anfrage bereitgestellt. Zunächst müsse Microsoft erstmal eine ausführliche Erprobung durchführen.

Der aktuelle Hotfix für dieses Problem steht für die Systeme Windows 7 und Windows Server 2008 R2 mit und ohne Service Pack 1 zur Verfügung. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Microsoft Support Seite .

Freitag den 12.08.2011 um 09:23 Uhr

von Christoph Supguth

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1084121