102976

120-Tage-Testversion erhältlich

05.11.2007 | 10:45 Uhr |

Nachdem Microsoft bisher bei Windows Home Server überwiegend auf Hardwarekooperationen (Medion, Maxdata, Fujitsu-Siemens usw.) gesetzt hatte, folgt nun ein kleiner Umschwung. Wer die nötigen Hardware-Komponenten bereits besitzt, bekommt nun die Gelegenheit die Home-Server-Software 120 Tage zu testen.

Mit Windows Home Server hat Microsoft ein Betriebssystem für Heimnetzwerke entwickelt, mit dem die Daten von angeschlossenen XP- sowie Vista-Systemen einfach an einem zentralen Punkt gesichert werden können. Über verbundene Clientrechner können Sie alle Daten auf dem Windows Home Server speichern und vom dort auch wieder abrufen. Auch die Streaming-Funktionen und die Bereitstellung der Informationen über das Internet ist möglich. Eine drahtlose Verbindung von Server und Client (über WLan) wird nicht unterstützt.

Wer Windows Home Server nun testen möchte, hat die Chance dazu. Microsoft verschickt auf Anfrage und gegen Zahlung der Versandkosten (6,68€) eine DVD, mit der die Software 120 Tage kostenfrei genutzt werden kann.

Die Bestellung läuft über ein Web-Formular , der Download der Software ist momentan nicht möglich. Die Zustellung des Testpakets kann bis zu vier Wochen dauern.

Das Windows Home Server 120-Day Evaluation Kit - so die offizielle Bezeichnung - lässt sich in den Sprachen Deutsch, Französisch, Englisch und Spanisch installieren.

Die Systemvorraussetzungen: 1-GHz-Pentium III, 512 MB Arbeitsspeichr, 70 GB Festplattenspeicher, DVD-Laufwerk und Netzwerkanschluss.

Die Testversion enthält neben einem Installations-Medium von Windows Home Server auch die Software, welche auf den Client-Systemen installiert werden muss, um die Funktionen des Heim-Servers nutzen zu können. Auch die zur Wiederherstellung von beschädigten Client-Systemen benötigte Restore-CD ist im Paket enthalten.

Als Systembuilder-Version ist das Betriebssystem im Handel ab etwa 150 Euro erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
102976