2245658

Windows Goodbye: Windows 10 sperrt sich automatisch

12.01.2017 | 10:29 Uhr |

Dynamic Lock alias Windows Goodbye: Windows 10 bekommt mit dem Creators Update eine neue Technologie, die den Rechner automatisch sperrt, sobald der Anwender nicht mehr aktiv ist.

Schon wieder haben findige Windows-Tester eine neue Funktion in der aktuellen Test-Build 15002 von Windows 10 entdeckt. Dabei handelt es sich um einen Mechanismus, der Windows-10-Rechner automatisch sperrt, wenn sich der Benutzer vom PC entfernt beziehungsweise diesen nicht mehr benutzt. Der Anwender muss den Rechner also nicht mehr von Hand sperren, um eine unautorisierte Benutzung zu verhindern. Besonders für professionelle Nutzer in Unternehmen, die strenge Vorgaben zur Daten- und PC-Sicherheit haben, erleichtert das den Arbeitsalltag.

In den jüngst erschienenen Testversion von Windows 10 Creators Update nennt Microsoft diesen neuen automatischen Sperrmechanismus “Dynamic Lock". Microsoft-Mitarbeiter bezeichnen die neue Technologie laut Windowscentral intern aber offensichtlich als “Windows Goodbye”.

Dynamic Lock als Gegenstück zu Windows Hello

Microsoft bietet bereits jetzt in Windows 10 eine automatische Anmelde-Technologie: Windows Hello. Dabei identifiziert Windows 10 den vor dem Rechner sitzenden Benutzer anhand biometrischer Merkmale, so dass die Eingabe eines Passworts überflüssig ist.

Im Unterschied zu Windows Hello, bei dem der Login entweder per Gesichtserkennung oder per Fingerabdruck erfolgt, ist derzeit noch unbekannt, wie Windows 10 bei Windows Goodbye alias Dynamic Lock erkennen will, dass der Benutzer sich nicht mehr vor dem PC befindet. Vielleicht kommt auch bei Dynamic Lock eine spezielle Hello-Kamera (Windows Hello kann nicht mit jeder beliebigen Webcam verwendet werden, sondern setzt eine kompatible Kamera mit Infrarotsensor voraus) zum Einsatz. Vielleicht erkennt Windows aber auch nur, dass der Benutzer längere Zeit inaktiv ist und keine Bewegungen mit Maus und Tastatur macht.

Windows 10 Insider Preview Build 15002 for PC steht zum Testen bereit

Microsoft soll Dynamic Lock im Rahmen des Windows 10 Creators Update ausliefern. Mit dem Creators Update rechnen Beobachter für April 2017. Mit dem Creators Update bekommt Windows 10 auch neue Datenschutzeinstellungen.




0 Kommentare zu diesem Artikel
2245658