13130

Windows Defender: So funktioniert die Installation auf einem deutschen Windows

14.02.2006 | 12:38 Uhr |

Microsoft hat die zweite Beta von Windows Defender (bisher Microsoft Antispyware) veröffentlicht. Die Beta wurde für alle Sprachversionen von Windows XP, 2000 und 2003 freigegeben. Auf einem deutschen Windows scheitert die Installation allerdings wegen eines Bugs. Wir erklären Ihnen, wie Sie Windows Defender Beta 2 dennoch installieren können.

Die Beta 2 von Windows Defender steht zum Download bereit ( wir berichteten ). Vor der Installation auf einem deutschen Windows sind allerdings zunächst einige Hürden zu nehmen.

Erste Hürde: Bei Windows XP muss das Service Pack 2 (Windows 2000: SP 4) installiert sein. Außerdem müssen Sie sich in Windows auch als Administrator anmelden. Als "Benutzer" verweigert die Installationsroutine schon bei dem Start ihre Dienst.

Nächstes Problem: Bei unserem Versuch Windows Defender Beta 2 auf einem deutschen Windows XP zu installieren, erschien jedes Mal folgende Fehlermeldung: "Error 1609: An error occurred while applying securtiy settings. Users is not a valid user or group...".

Microsoft scheint ein Fehler unterlaufen zu sein, der eine Installation von Windows Defender auf nicht-englischsprachigen Betriebssystemen verhindert. Die Fehlermeldung deutet schon an, woran das liegt: Bei einem deutschsprachigen Windows existiert kein Benutzerkonto mit dem Namen "Users", sondern nur mit dem Namen "Benutzer". Wir haben natürlich kein Zugriff auf den Quellcode, so dass der Fehler in Eigenregie nur auf eine andere Art und Weise zu lösen ist.

Um das Problem zu beseitigen, lassen Sie die Fehlermeldung offen und klicken nach "Start, Systemsteuerung" auf "Benutzerkonten". Wählen Sie nun "Neues Konto erstellen" aus und geben Sie diesem neuen Konto den Namen "Users". Schließen Sie alle Fenster und klicken nun bei der Fehlermeldung auf den Button "Retry". Die Installation wird nun ohne weitere Probleme und erfolgreich abgeschlossen. Das angelegte neue Benutzerkonto können Sie übrigens nun wieder löschen.

Windows Defender Beta 2 präsentiert sich nach dem Start in einer zum Vergleich zum Vorgänger Microsoft Antispyware neuen Optik. Auffällig: Obwohl die Beta 2 neu ist, ist die mitgelieferte Definitionsdatei bereits 19 Tage alt. Ein Update existiert derzeit noch nicht. Erster Eindruck: Die Start-Seite fällt etwas zu aufgeräumt aus. Hier hätte man zumindest Buttons erwartet, mit denen der Scan-Vorgang gestartet werden kann. Stattdessen muss man den Umweg über das Menü gehen.

Weitere Infos zu Windows Defender Beta 2 finden Sie in dieser PC-WELT Nachricht .

Download: Windows Defender Beta 2

Windows Defender Beta 2 zum Download

Windows Defender: Weitere Details zur kommenden Beta 2

0 Kommentare zu diesem Artikel
13130