231383

Windows-7-Upgrade auch ohne DVD möglich

17.08.2009 | 09:49 Uhr |

Microsoft hat die Art und Weise vereinfacht, wie Windows-7-Anwender auf eine höhere Windows-7-Version wechseln können.

Der Wechsel von einer Version von Windows 7 auf eine höhere Version wurde stark vereinfacht. Im Gegensatz zu Windows Vista wird kein Datenträger mehr benötigt, wie Microsofts Technical Evangelist Daniel Melanchthon in seinem Blog erläutert.

Um Beispielsweise von Windows 7 Home Professional auf Windows 7 Ultimate zu wechseln, genügt die Eingabe des neuen Produktschlüssels. Anschließend ist nur noch ein Reboot notwendig, ehe die neue Windows-7-Fassung verwendet werden kann. Der Grund: Jede Windows-7-Installation enthält auf der Festplatte alle "Bits" aller Windows-7-Editionen

Dennoch gibt es laut Melanchthon aber auch eine Ausnahme: Ein Upgrade von Windows 7 Ultimate auf Windows 7 Enterprise nicht möglich. Dazu besteht aber auch keinerlei Notwendigkeit, denn die beiden Versionen sind absolut identisch, was den Funktionsumfang anbelangt. Im Gegensatz zu Windows 7 Ultimate ist Windows 7 Enterprise aber nicht im Handel erhältlich, sondern wird nur an Volumen-Lizenz-Kunden verkauft.

Wie sich die einzelnen Windows-7-Versionen unterscheiden, erläutern wir in diesem Artikel .

0 Kommentare zu diesem Artikel
231383