1114315

Windows 8 mit praktischer Reset-Funktion

13.09.2011 | 18:00 Uhr |

Wer nach einiger Zeit ein frisches Windows-System wünscht, kam bisher nicht um eine Neuinstallation herum. Hier bietet Windows 8 eine neue, bessere Alternative.

Mit der Zeit wird jedes Windows-System langsamer und als Anwender bereut man, das eine oder andere Programm installiert zu haben. Hier bietet Windows 8 eine neue “Refresh”-Funktion. Wird diese Funktion genutzt, dann sichert Windows 8 zunächst alle persönlichen Dateien und Einstellungen des Anwenders. Anschließend wird Windows 8 in den Zustand versetzt, wie es am ersten Tag nach der Installation war. Danach werden alle persönlichen Daten und Einstellungen zurückkopiert. Der Vorgang dauert wenige Minuten und ist vor allem dann interessant, wenn sich eine hartnäckige Malware auf dem System installiert hat oder es nach der Installation einer neuen Software zu Problemen gekommen ist.

Reset-Modus von Windows 8
Vergrößern Reset-Modus von Windows 8

Reset statt Refresh

Vor allem Unternehmen haben sich bei Microsoft eine neue Funktion gewünscht, mit der Windows schnell und einfach in einen jungfräulichen Status versetzt werden kann. Das ist dann wichtig, wenn ein bereits verwendeter (mobiler) Rechner einem neuen Besitzer übergeben werden soll. Dieser Rechner muss zuvor vor allen Altlasten des letzten Besitzers gereinigt werden, was bisher ein zeitaufwändiges Prozedere war.

In Windows 8 integriert Microsoft daher einen neuen Reset-Modus. Wird während des Windows-8-Starts die Windows-Taste gedrückt gehalten, dann erscheint der neue “Troubleshoot”-Helfer, der als Unteroption die Funktion “Reset your PC” anbietet. Dabei werden alle Dateien auf dem Rechner vernichtet, die Festplatte formatiert und dann Windows 8 zurückgesetzt. Dieser Vorgang dauert je nach System zwischen 5 und 10 Minuten. Um die Reset-Funktion nutzen zu können, muss dies der Anwender mit seinen Admin-Rechten bestätigen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1114315