24.05.2012, 21:02

Michael Söldner

Windows 8

Internet Explorer 10 mit Adobe Flash

©microsoft.com

Der neue Internet Explorer in Windows 10 wird wahrscheinlich mit einer fest integrierten Unterstützung für Adobe Flash ausgeliefert.
Im Internet mehren sich derzeit geleakte Bildschirmfotos aus der Windows 8 Release Preview, die für zahlreiche Spekulationen und Überraschungen sorgen. Eine davon dürfte sein, dass der Browser in Microsofts neuem Betriebssystem zusammen mit einer implementierten Unterstützung für Adobe Flash erscheinen könnte. Der Softwareriese hatte bislang immer den Vormarsch von HTML 5 propagiert. Entsprechend unerwartet kommt die Integration von Flash in den Internet Explorer 10 in Windows 8.

In der Metro-Umgebung von Windows 8 wird sich der Browser voraussichtlich nicht mit Erweiterungen ausbauen lassen. Entsprechend stark würde ein genereller Verzicht auf Flash für Microsoft ins Gewicht fallen. Als Ausweg diente offenbar eine enge Zusammenarbeit mit dem Flash-Entwickler Adobe, der den Quellcode seiner Technologie für eine direkte Integration in den Internet Explorer Metro zur Verfügung gestellt haben soll.
Microsoft - Windows 8 beliebter als Windows 7

Durch diese enge Verzahnung fallen die bisherigen Argumente gegen den Flash-Player (Sicherheitsrisiko, Performance, Kompatibilität) weniger stark ins Gewicht, da Microsoft durch eine feste Integration in den Browser seine eigenen Standards einbringen könnte. Voraussichtlich lassen sich jedoch nur Internetseiten mit Flash anzeigen, die bestimmte Kriterien erfüllen und von Microsoft als vertrauenswürdig eingestuft wurden.
Kommentare zu diesem Artikel (9)
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

1472839
Content Management by InterRed