104640

Profi-Funktionen in Windows 7

07.07.2009 | 15:40 Uhr |

Windows 7 bietet nicht nur Privatanwendern Verbesserungen, sondern hält auch für den professionellen Einsatz in Unternehmen wichtige Features bereit. Unter anderem DirectAccess, XPM und AppLocker.

Professionelle Anwender im Unternehmensumfeld dürften sich besonders für diese fünf Funktionen interessieren, die unsere Schwesterpublikation Computerworld.ch basierend auf der Meinung von Matthias Zacher, Analyst der Experton Group, vorstellt:

AppLocker
Mit AppLocker können Sie den Betrieb von Applikationen auf Workstations zulassen oder blockieren. Administratoren können mit Hilfe von Gruppenrichtlinien Anwendungen auf eine Whitelist oder Blacklist setzen. Die Regeln lassen sich so definieren, dass nicht nur eine einzige Anwendung, sondern bestimmte Attribute vor der Installation oder dem Start geprüft werden, wie etwa der Hersteller, Produktname, Dateiname oder die Programmversion.

Problem Steps Recorder
Mit Problem Steps Recorder zeichnen Benutzer ihre Klickfolgen auf. Die Screenshots und Aktionslisten können dann als ZIP-Paket per Mail an einen Administrator verschickt werden. Das vereinfacht die Fehlersuche und erleichtert Reparaturen.

DirectAccess
Mit DirectAccess müssen Benutzer keine separaten VPN-Verbindungen mehr erstellen, da das Betriebssystem alle benötigten Funktionen mitbringt. Ausgelegt ist DirectAccess für den Zugriff auf Firmenserver und -Netze über das Internet. Jedoch funktioniert DirectAccess nur, wenn im Unternehmen ein Windows Server 2008 R2 als Gegenstelle fungiert.

Branch Cache
Die oben genannte Einschränkung auf den Windows Server 2008 R2 als Gegenstelle gilt auch für Branch Cache. Mit dem Tool sollen auf den Workstations in Zweigstellen die Downloads aus der Firmenzentrale gecached werden. Das verspricht schnellere Datentransfers in den häufig nicht auf Hochgeschwindigkeit ausgelegten WANs.

XPM
Mit dem Windows XP Mode (XPM) wird eine virtuelle XP-Umgebung unter Windows 7 realisiert. Dadurch können Migrationswillige noch eine gewisse Zeit ihre Legacy-Applikationen unter XP betreiben, obwohl sie schon auf Windows 7 migriert haben. XPM und Windows 7 müssen Administratoren jedoch separat mit Updates und Patches versorgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
104640