37886

Comeback der Professional-Version & weitere Gerüchte

26.11.2008 | 09:41 Uhr |

Die Gerüchteküche rund um Windows 7 brodelt erneut. Aktuelles Internet-Geflüster: Microsoft wird die Business-Version von Windows 7 streichen und durch eine "Professional"-Version ersetzen.

Beim Generationswechsel von Windows XP auf Windows Vista gestrichen, steht der "Professional"-Version von Windows angeblich ein Comeback bevor. Wie die Website Techarp unter Bezug auf Insider-Quellen berichtet, wird Windows Vista Business durch Windows 7 Professional abgelöst werden.

Wir erinnern uns: Windows XP war in den Versionen "Home", "Professional", "Tablet PC", "Media Center" und "Professional 64 Bit" verfügbar. Hinzu kamen die hierzulande nicht erhältliche "Starter"-Edition und die nur in Europa verfügbaren "N"-Versionen von "Home" und "Professional", die keiner haben wollte, weil sie zum gleichen Preis wie die Nicht-"N"-Versionen angeboten wurden und weniger Funktionen (Stichwort: Mediaplayer) enthielten.

Windows Vista ist in folgenden Versionen verfügbar: Home Basic, Home Premium, Business, Enterprise, Ultimate, Home Basic N, Business N und Starter 2007. Die "Tablet PC"- und "Media Center"-Fassungen konnte Microsoft streichen, weil die entsprechenden Funktionen in allen bzw.den meisten Vista-Versionen integriert wurden.

Windows Vista Business hatte bisher im Vergleich zu Windows Vista Ultimate einen entscheidenden Nachteil: Das Media Center war nicht enthalten. Laut der Gerüchteküche wird sich dies bei Windows 7 Professional ändern, welches Windows Vista Business beerben wird.

Sollten die Gerüchte rund um Windows 7 Professional stimmen, dann könnte auch davon ausgegangen werden, dass es beim Vista-Nachfolger kein Pendant zu Windows Vista Ultimate geben wird.

Die Website Techradar hatte Anfang der Woche gemeldet, dass Microsoft künftig eine neue Strategie bei der Vergabe von Logos der unterschiedlichen Windows-7-Versionen verfolgen werden. Anhand des Windows-7-Logos sollen Anwender erkennen, welche Funktionen das Betriebssystem bietet. So sollen PCs mit Windows 7 und Multi-Touch-Fähigkeit ein Windows-7-Logo mit dem Zusatz "Touch" tragen.

Und noch ein letztes aktuelles Gerücht rund um Windows 7 : Angeblich wird es doch eine öffentliche Beta von Windows 7 geben, die irgendwann im ersten Quartal 2009 erscheinen soll. Ob es, wie seinerzeit bei Windows Vista, einen öffentlichen Vorabtest von Windows 7 geben wird, hatte Microsoft zuletzt noch offen gelassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
37886