130688

Beta-Programm für Vista-Nachfolger beginnt bald

16.04.2008 | 10:33 Uhr |

Seit sich Bill Gates zum Erscheinungstermin des Vista-Nachfolgers geäußert hat, verstummt die Gerüchteküche nicht mehr. Jetzt hat Nicolas Mirail neues Öl ins Feuer gegossen: Seinen Worten zufolge würde man bald die ersten Betaversionen für die ersten Tester entwickeln.

Nicolas Mirail ist in Frankreich für die Windows-Sparte von Microsoft verantwortlich. In einem Weblog-Eintrag mit dem (übersetzten) Titel "Windows 7 – Wo ist die Wahrheit?" hat sich Mirail jetzt zum Zeitplan von Windows 7, dem Nachfolger von Windows Vista geäußert. Er betonte noch einmal, das zwischen zwei neuen Versionen drei Jahre liegen können und dass es drei Jahre oder länger dauern würde, bis Windows 7 herangereift sei.

Zum jetzigen Zeitpunkt sei es noch zu früh, um Details oder Features von Windows 7 vorstellen zu können. In den nächsten Monaten möchte Microsoft aber mit den Vorbereitungen für die Entwicklung von Windows 7 beginnen. Dann würde man auch mit den ersten Beta-Versionen für die ersten Tester beginnen.

Nicolas Mirail
Vergrößern Nicolas Mirail
© 2014

Mirail betonte ausdrücklich, dass Windows 7 keineswegs schon vor der Tür steht, sondern sich noch ganz am Anfang seiner Entwicklung befinde.

In diesem Zusammenhang räumte der Windows-Verantwortliche auch ein, dass viele seiner Unternehmenskunden mit dem Umstieg auf Vista bis zum Erscheinen des Service Pack 1 gewartet haben.

Mirail präzisierte mit seinem Blogeintrag die jüngsten Äußerungen von Microsoft, nach denen 2009 noch keinesfalls mit einer fertigen Version von Windows 7 zu rechnen sei. Eine Äußerung von Bill Gates war nämlich von einigen so aufgefasst worden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
130688