2195180

Windows 7,8: Microsoft will Windows-10-Alarm stoppen

09.05.2016 | 10:44 Uhr |

Der nervige Windows-10-Alarm, der Win-7- und -8-Nutzer zum Upgrade zu Windows 10 auffordert, wird bald verschwinden.

Gute Nachricht für alle Windows-7- und Windows-8-Nutzer, die partout nicht das Gratis-Upgrade auf Windows 10 in Anspruch nehmen wollen. Bisher werden diese Nutzer regelmäßig durch "Hol Dir Windows 10 gratis"-Hinweise bei der Nutzung von Windows 7/8 genervt. Nach dem 29. Juli 2016 wird dieser Windows-10-Alarm von den Desktops der Nutzer verschwinden.Das erklärte ein Microsoft-Sprecher auf Anfrage von WinBeta.

Der Sprecher erklärte, dass die genauen Details noch nicht festgelegt worden seien. Nach dem 29. Juli 2016 sei aber die weltweite Abschaltung der "Get Windows 10"-App geplant. Eventuell werde die App dann auch von den Rechnern entfernt. Letzteres dürfte durch ein Windows-Update geschehen, denn so ist schließlich die App im Juni 2015 auch auf den Rechnern gelandet. Der Sprecher betonte allerdings auch, dass es einige Zeit dauern könnte, bis der Upgrade-Hinweis nach und nach auf allen Rechnern weltweit verschwindet.

Lesetipp: So klappt das Update auf Windows 10

So stoppen Sie den "Hol dir Windows 10"-Alarm

In den vergangenen Wochen hatten sich die Beschwerden von Windows-Nutzern gehäuft, die angeblich ungefragt ein Upgrade auf Windows 10 erhalten. Wie sich diese Nutzer wehren können, erläutern wir in diesem Beitrag. Eine schnelle Möglichkeit für die Entfernung der Upgrade-Hinweise ist das Freeware-Tool GWX Control Panel.

Upgrade-Pannen bei Windows 10 - so beheben Sie Fehler

Nur noch bis zum 29. Juli 2016 besteht die kostenlose Upgrade-Möglichkeit auf Windows 10, wie Microsoft erst Ende vergangener Woche nochmals betont hatte. Anschließend wird das Upgrade kostenpflichtig und wird um die 120 US-Dollar kosten. Der Euro-Preis dürfte bei um die 120 Euro liegen. 

Ende Gratis-Upgrade-Möglichkeit wirklich am 29. Juli 2016?

Der Stichtag 29. Juli 2016 bedeutet aber auch: Nach diesem Tag verlieren alle Windows-7- und -8-Nutzer die Möglichkeit, kostenlos einen Blick auf Windows 10 zu werfen. Und wie das neue Windows-System auf ihrem Rechner und mit ihrer Software-Ausstattung läuft. Bei Nichtgefallen oder Problemen kann innerhalb der ersten Wochen dann per Mausklick wieder zurück zu Windows 7/8 gewechselt werden.

Zusätzlich plant Microsoft auch im Sommer die Veröffentlichung des ersten großen Updates für Windows 10. Das Windows 10 Anniversary Update (auch Redstone-Update genannt) bringt zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen mit. Auch eine bahnbrechende Neuerung soll Windows 10 in naher Zukunft erhalten.

Wenn Microsoft ernst macht und das Gratis-Upgrade-Angebot zum 29. Juli 2016 tatsächlich einstellt.

Denkbar wäre auch ein Szenario, bei dem es sich Microsoft kurzfristig noch einmal anders überlegt und den Windows-7-/8-Nutzern doch noch länger Zeit bietet, ein Upgrade durchzuführen. Eine solche Ankündigung dürfte aber erst Ende Juli erfolgen. Immerhin fährt Microsoft derzeit eine gute Strategie. Binnen einen Monats konnte die Zahl der Geräte, auf denen Windows 10 installiert ist, von etwa 270 Millionen auf nun 300 Millionen Geräte erhöht werden. 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2195180