Windows 10

Windows 10 ist das aktuelle Windows-Betriebssystem, das Microsoft an die Nutzer von Windows 7 und Windows 8 im ersten Jahr gratis ausliefert. Mit Windows 10 feiert das Start-Menü ein Comeback und Cortana auf dem Desktop ihre Premiere. Aber Windows 10 ist nicht nur für Desktop-PCs erhältlich, sondern kommt auch bei Smartphones, der Xbox One, IoT-Geräte und Hololens zum Einsatz.

2048757

Windows 365: Plant Microsoft ein Windows-Abo?

09.02.2015 | 13:55 Uhr |

Microsoft hat sich die Rechte an der Marke "Windows 365" gesichert. Kommt nun das kostenpflichtige Windows-Abo?

Bereits seit geraumer Zeit kursiert das Gerücht, Microsoft könnte Windows künftig ähnlich wie Office in einem kostenpflichtigen Abo-Modell anbieten. Nun gibt es einen weiteren Hinweis dafür. Laut einem Bericht von Neowin.net hat Microsoft am 29. Januar die Rechte für die Marke "Windows 365" zugesprochen erhalten.

Windows 10 - Microsoft-Manager verrät neue Details

Mit Office 365 bietet Microsoft bereits erfolgreich seine Office-Software in einer Abo-Variante an. Anstatt das Office-Paket zu einem vergleichsweise hohen Preis einmal zu kaufen, erhalten die Office-365-Abonnenten gegen eine wiederkehrende Gebühr den Zugriff auf die Office-Programme inklusive Cloud-Funktionen in der jeweils aktuellen Version.

Bei Windows 10 hüllt sich Microsoft derzeit noch über das geplante Preismodell in Schweigen. Bisher ist nur bekannt, dass Privat-Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 Upgrade kostenlos auf Windows 10 innerhalb des ersten Jahres nach Verfügbarkeit umsteigen dürfen und dann auf dem betreffenden Gerät auch Windows 10 ohne Zeitbegrenzung kostenfrei weiter nutzen dürfen.

Fragen & Antworten: Windows 10 wirklich gratis?

Nicht bekannt ist dagegen, ob und in welchen Varianten Microsoft Windows 10 in den Handel bringen wird und wie diese sich preislich unterscheiden werden. Microsoft beantwortet diese Frage derzeit immer mit einem: "Dazu haben wir noch nichts mitzuteilen." Selbst wenn Microsoft mit Windows 365 ein Windows-Abo-Modell einführen sollte, wären die Windows-7- und Windows-8.1-Umsteiger nicht betroffen. Diesen hat Microsoft das kostenlose Upgrade bereits ausdrücklich zugesichert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2048757