75844

Windows-2000-Update mit Lücken

06.02.2002 | 17:07 Uhr |

Vor einigen Tagen hat Microsoft das erste Security Rollup Package im Rahmen der MS-Sicherheitsoffensive für Windows 2000 veröffentlicht. Es soll die zeitliche Lücke zwischen Service Pack 2, das im Mai letzten Jahres erschienen ist und dem Service Pack 3, das sich momentan im Beta-Test befindet und erst in einigen Monaten veröffentlicht werden soll, schließen. Jedoch beseitigt das 17 Megabyte große Paket nur einen Teil der bekannten Sicherheitsprobleme in Windows.

Vor einigen Tagen (wir berichteten) hat Microsoft das erste Security Rollup Package im Rahmen der MS-Sicherheitsoffensive für Windows 2000 veröffentlicht. Es soll die zeitliche Lücke zwischen Service Pack 2, das im Mai letzten Jahres erschienen ist und dem Service Pack 3, das sich momentan im Beta-Test befindet und erst in einigen Monaten veröffentlicht werden soll, schließen.

Jedoch beseitigt das 17 Megabyte große Paket nur einen Teil der bekannten Sicherheitsprobleme in Windows. Enthalten sind zunächst alle acht Fixes vor Mai 2001 bekannt wurden - eigentlich hätten diese schon im Service Pack 2 berücksichtigt sein sollen, denn zwei stammen noch aus dem Oktober 2000.

Verwirrender ist die Aussage auf der Web-Seite von Microsoft, dass nur Patches bis zum Sicherheitsbulletin MS01-052, das im Oktober 2001 veröffentlicht wurde, enthalten sein sollen. Trotzdem sind auch aktuellere Patches, wie MS02-001 enthalten, das im Januar 2002 erschienen ist.

Komplett vergessen wurde hingegen ein Update für den Windows Media Player 6.4, welches eine gefährliches Sicherheitslücke behebt, die unter dem Stichwort MS01-056 zu finden ist. Es ist zwar nach dem laut Microsoft letzten beachteten Update MS01-052 erschienen, es taucht aber auch nirgendwo als nachträglich einzuspielend auf. Zudem hat Microsoft auch neuere Updates im Security Rollup Package integriert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
75844