141056

Windows 2000 AGP-Patch

31.10.2000 | 15:03 Uhr |

In Verbindung mit VIA-AGP-Chipsätzen kam es unter Windows 2000 manchmal zu Problemen beim Ausführen von Programmen, die zur 3D-Darstellung den AGP-Port ansprechen. Der Rechner blieb schlichtweg stehen. Ein Patch soll Abhilfe schaffen.

In Verbindung mit VIA-AGP-Chipsätzen kam es unter Windows 2000 manchmal zu Problemen beim Ausführen von Programmen, die zur 3D-Darstellung den AGP-Port ansprechen. Der Rechner blieb schlichtweg stehen.

Die Ursache des Problems liegt darin, dass die AGP-Treiber von Windows 2000 den Chipsatz von VIA nicht vollständig unterstützen. Microsoft bietet nun auf seiner Homepage einen Patch für dieses Problem an.

Microsoft selbst weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass diese Lösung noch nicht ausgiebig getestet wurde und nur auf Rechnern installiert werden sollte, auf denen das beschriebene Problem tatsächlich auftritt.

Falls das Problem nur sporadisch auftritt oder den Anwender nicht stört, sollte man auf das nächste Service-Pack für Windows 2000 warten, mit dem diese Schwierigkeiten ebenfalls behoben werden soll.

Zum Download steht sowohl eine englisch- als auch eine deutschsprachige Version bereit. Der deutsche Patch ist 115 Kilobyte groß und kann unter dem unten angeführten Link heruntergeladen werden. (PC-WELT, 31.10.2000, mp)

Download des AGP-Patches für Windows 2000

Win 2000: Fehlende 3D-Treiber (PC-WELT Online, 30.10.2000)

Windows 2000: Treiber überprüfen (PC-WELT Online, 25.10.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
141056