2219401

Windows 10 bekommt mit Redstone-2-Update People Bar und Nachtmodus

06.09.2016 | 13:16 Uhr |

Windows 10 soll mit dem nächsten Update Redstone 2 zwei neue Funktionen bekommen: eine People Bar und Blue light (Nachtmodus).

Das erste große Update für Windows 10 liefert Microsoft seit dem 2. August 2016 aus: Das Anniversary Update alias Redstone 1. Im Frühling 2017 soll dann das Windows-10-Update Redstone 2 folgen. Redstone 3 wiederum soll Microsoft im Herbst 2017 nachreichen.

Dieses Redstone-2-Update nehmen Windows-Insider-Teilnehmer bereits unter die Lupe. Bis jetzt waren die Informationen über die Neuerungen des Redstone-2-Updates dünn gestreut. So wollen die Entwickler OneCore, das Herz von Windows 10, verbessern. Der Windows Datei-Explorer blendet nun – abschaltbare - Benachrichtigungstexte ein. Außerdem gibt es in der Mobil-Variante Verbesserungen bei den Sound-Einstellungen und den System-Tönen. In der PC-Variante sorgt die Tastaturkombination Strg + O in Edge dafür, dass der Fokus in die Adresszeile des Browsers wechselt.

Doch jetzt berichtet windowscentral.com von zwei weiteren Neuerungen, die bisher noch nicht bekannt waren. Die beiden Neuerungen betreffen die Taskleiste und die Bildschirm-Helligkeit.

Taskleiste mit People Bar

So soll die Taskleiste nach dem Redstone-2-Update kleine, runde Icons mit den Fotos von gerade aktiven oder kürzlich aktiven Kontakten zeigen. Dieses als „People Bar“ bezeichnete Feature soll sich relativ weit rechts in der Taskleiste befinden, gleich neben dem Benachrichtigungsfeld von Windows 10.

People Bar will Microsoft mit Skype, GroupMe und sogar mit Office verbinden, um die Zusammenarbeit zum Beispiel an Office-Dokumenten zu verbessern. Innerhalb von Office soll man dann einem Kontakt schnell eine Nachricht senden können, indem man einfach dessen Icon anklickt.

An der People Bar arbeitet Microsoft offensichtlich schon länger, die Einführung haben die Redmonder aber bis zum Erscheinen von Redstone 2 verschoben. Ob diese neue Funktion bei seinem Erscheinen dann tatsächlich People Bar heißen wird, lässt Microsoft wohl noch offen.

Blau-Licht: Nachtmodus hilft beim Einschlafen

Im Info-Center von Windows 10 soll es nach dem Redstone-2-Update die Möglichkeit geben, „Blue light“ zu aktivieren. Eine ähnliche Funktion gibt es zum Beispiel auch schon bei iOS und dem iPhone: Apple nennt sie Nachtmodus/Night-Shift-Modus. Dabei wird ein Blaulichtfilter aktiviert, um die Farbabstimmung wärmer zu machen. Dadurch soll der Nutzer auch nach einem längeren Blick auf den iPhone-Bildschirm besser einschlafen können.

Die Anpassung des Bildschirmlichts soll Windows 10 abhängig von Standort und Uhrzeit automatisch vornehmen. Damit sollen Windows-10-Nutzer, die noch spätabends oder nachts vor dem Rechner sitzen, besser einschlafen können. Wer nicht auf das Update warten will, kann die Funktion schon jetzt mit Freeware nachrüsten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2219401