Windows 10

Windows 10 ist das aktuelle Windows-Betriebssystem, das Microsoft an die Nutzer von Windows 7 und Windows 8 im ersten Jahr gratis ausliefert. Mit Windows 10 feiert das Start-Menü ein Comeback und Cortana auf dem Desktop ihre Premiere. Aber Windows 10 ist nicht nur für Desktop-PCs erhältlich, sondern kommt auch bei Smartphones, der Xbox One, IoT-Geräte und Hololens zum Einsatz.

2074194

Windows 10 WIP Build 10074 offiziell vorgestellt

29.04.2015 | 22:16 Uhr |

Microsoft hat zum Start der BUILD 2015 nun offiziell eine neue Vorabversion von Windows 10 vorgestellt.

Microsoft hat nun auf der BUILD 2015 in San Francisco offiziell eine neue Vorabversion von Windows 10 vorgestellt, die auch an die Tester und Teilnehmer des Windows Insider Programms ausgeliefert wird: Windows 10 Windows Insider Preview Build 10074 löst die erst kürzlich erschienene Windows 10 Technical Preview Build 10061 ab. Sie merken: Technical Preview wurde durch Windows Insider Preview ersetzt, ein Zeichen dafür, dass die Entwicklung sich nun langsam dem Ende nähert. Früher verwendete Microsoft hierfür traditionellere Software-Entwicklungsstand-Begriffe wie "Alpha", "Beta", "Release Candidate").

Bereits kurz vor dem Start der BUILD 2015 waren erste Infos zur neuen Windows-10-Vorabversion im Netz geleakt.   Auf der Keynote-Bühne stellte Joe Belfiore (Microsoft Vizepräsident der Betriebssystem-Gruppe) die neue Vorabversion vor.

Zu den Neuerungen von Windows 10 Windows Insider Preview Build 10074 gehören die schicken Live-Tiles im Startmenü. Anwender erhalten nun außerdem App-Vorschläge. Und dies sowohl im Startmenü als auch im Sperrbildschirm. Windows 10 präsentiert dem Nutzer auf dem Lockscreen künftig auch mehr Informationen und auch die persönliche Sprachassistentin Cortana lässt sich bereits auf dem Sperrbildschirm nutzen.

Welche Informationen auf dem Lockscreen angezeigt werde sollen, darf natürlich der Anwender frei entscheiden. Cortana darf auch in Apps oder zum Aufruf von Apps oder App-Funktionen genutzt werden. So lässt sich über Cortana etwa ein Facebook-Beitrag verfassen, ohne die Facebook-App überhaupt öffnen zu müssen. Vorausgesetzt die Facebook-App ist geöffnet und unterstützt den Erhalt von Befehlen via Cortana.

Zusätzlich hat Microsoft auch etwas an den Einstellungen geschraubt. Einige Apps sind aber auch weiterhin noch gar nicht (Leute-App) oder nur halb fertig (etwa Foto-App).

Lesetipp: Weitere Artikel direkt von der BUILD 2015 in San Francisco

Windows 10 TP im ersten Test

Windows 10: Alle Details zu den Funktionen

Video: Windows 10 Release Date bekannt
0 Kommentare zu diesem Artikel
2074194